Kalorien-guru.de

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Den Weihnachtsspeck wieder loswerden!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr: Den Weihnachtsspeck wieder loswerden!

WeihnachtsspeckWeihnachten und Diät, das verträgt sich ungefähr so gut wie Hund und Katze. In einigen Fällen geht es gut. In den allermeisten Fällen lässt sich beides nicht miteinander vereinbaren. Kein Wunder also, dass die Fitnessstudios regelmäßig nach Neujahr rappel voll sind und zum Mai hin wieder leerer werden. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, sein Gewicht auch über die Feiertage zu halten.

Schließlich nehmen wir „die drei Kilogramm“ nicht vom 24. bis 26. Dezember zu. Es ist die Zeit davor und danach, die uns den Speck auf die Hüften treibt. Schließlich sind wir alle nicht perfekt und Weihnachtsmarktbesuche und Treffen mit Freunden und Familie enden meist ziemlich kalorienreich.

Wie viele Kalorien hat das Weihnachtsessen eigentlich?

Für die meisten steht fest, an Weihnachten gibt es Ente oder Gans. So lecker das Federvieh auch ist, 100 Gramm knusprige Ente mit Haut schlagen mit satten 337 Kalorien zu Buche. Die Gans beglückt uns mit 240 Kalorien. Selten bleibt es bei nur 100 Gramm Fleisch. Hinzu kommen noch die Beilagen. Rotkohl, Grünkohl, kräftige und sämige Soßen, Klöße, das alles birgt ebenfalls reichliche Kalorien. Vorspeise und Dessert sind gleichfalls keine Schlankmacher.

So ein Menü, allein der Hauptgang hat knapp 900 bis 1000 Kalorien, gönnen wir uns in der Weihnachtszeit leider nicht nur am ersten Feiertag. Auch beim Treffen mit Freunden oder auf der Weihnachtsfeier wird zum Teil deftig geschmaust. Und der Weihnachtsmarkt? Hier halten uns mehrere Tassen Glühwein ab etwa 174 Kalorien warm. Bratwurst, gebrannte Mandeln und kandierte Früchte schlagen ebenfalls mit ausreichend Nährwert zu Buche. Bei den Mandeln sind es sogar mehr als 800 Kalorien pro 100 Gramm!

Weihnachtsspeck vermeiden – ein paar Sünden auslassen

Das beste Mittel, um über die Feiertage Kalorien zu sparen, ist es, so viel wie möglich selbst zu kochen. Alles, was aus der Verpackung kommt, egal, ob Soßenbinder, Bouillonwürfel oder Plätzchenteig, hat versteckte Kalorien. Meist in Form von Zucker, der zum Weihnachtsspeck an den Hüften wir. Und bei den Rezepten selbst? Beim Teig für Backwaren kann der Zucker getrost reduziert werden. Soßen und Suppen verzichten gern auf Sahne.

Auch wenn die Weihnachtszeit so schön beschaulich ist. Das eigene Sportprogramm darf nicht vernachlässigt werden. Wer weiterhin aktiv ist und nicht in Trägheit verfällt, der muss bei ein paar Stücken Spekulatius nicht gleich fürchten, dass er dicker wird (Weihnachtsspeck). Auch ein ausgedehnter Spaziergang an der frischen Luft wirkt Wunder. Und falls es doch einmal vorkommen sollte, dass zwischen den Mahlzeiten ein kleiner Hunger entsteht: Papaya haben pro 100 Gramm nicht nur unschlagbare 13 Kalorien, sie enthalten zudem wenige Kohlenhydrate und sind damit perfekt als Snack für zwischendurch geeignet. Erfahrungen können in der Community auf gesundheitsfrage.net ausgetauscht werden.

 

 

Über den Autor:

odkropkidokropki
1 Kommentar
  1. es geht bald wieder loooooooos 😀

Hinterlassen Sie einen Kommentar

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Hosting: