Gesunde Ernährung wichtiger als Sex

09th May 2014, author: Kristina

“Trau keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast” wusste schon Winston #Churchill damals. Und vor diesem Hintergrund ist sicherlich auch die nachfolgende Umfrage eines Herstellers vermeintlich gesunder Lebensmittel zu interpretieren. Dennoch scheint gerade Frauen gesunde Ernährung wichtiger als Sex zu sein, wenn man der aktuellen Umfrage von Danone Glauben schenken darf.

Fragestellung relativiert das Ergebnis

Liest man sich die Frage der reißerischen Überschrift dagegen mal genau durch, relativiert sich die Sache schon wieder. Gefragt wurde nämlich, ob ausgewogene #Ernährung das Wohlbefinden positiv beeinflusst oder Sex. Beim anderen Geschlecht fiel die Umfrage hingegen anders aus: Hier geben 65% aller Befragten an, dass Sex einen positiveren Einfluss auf das Wohlbefinden habe. Tja, liebe Männer. Vielleicht sollte hier ein Umdenken stattfinden. Wenn Ihr Euch mehr um Eure Gesundheit und Euren Körper kümmern würdet, dann würde unser Ergebnis vielleicht auch anders aussehen 😉

Weitere Wohlfühlfaktoren

Den Umfrageergebnissen nach zu urteilen sind Schlaf, Wetter und Familie weitere Wohlfühlfaktoren. Ausreichend Schlaf – dem kann ich voll und ganz zustimmen, schönes Wetter….hm, ok ?! Dann erst kommen Familie und Partner. Männern ist die Familie übrigens weniger wichtig für ein Wohlbefinden als für Frauen. Da hätten sie mich mal fragen sollen. Klar, machen Dinge wie Rasenmähen und Unkraut zupfen bei Sonne mehr Spaß als im Regen.Im Ernst: Für mich ist meine Familie am Wichtigsten. Und wenn die Familie gut drauf ist, kann uns auch das nasseste #Regenwetter nichts anhaben. Entweder hüpfen wir gemeinsam durch die Pfützen oder drehen die Heizung hoch und machen einen Spielnachmittag. Was nützen mir 25 Grad und Sonne, wenn man genervte Familienmitglieder um sich hat ?!

Prinzip der Schatzkiste

Ein weiteres Ergebnis dieser Umfrage war, dass die Menschen anscheinend nicht mehr wissen, was ihnen gut tut beziehungsweise wie sie ihr Wohlbefinden steigern können. In einem anderen Artikel erklärte ich die Prinzipien von #Downshifting und #Entschleunigung. Eine Möglichkeit mit der ich sehr gute Erfolge verzeichnen konnte, ist der Smartphone-Freie Sonntag. Auch das Prinzip der Schatzkiste hilft mir oft. In dieser mehr oder weniger fiktiven Kiste habe ich ein, zwei besondere CDs mit meiner Lieblingsmusik, ein gutes Buch, eine Tüte mit Badesalz und einen Gutschein meines Lieblings-Cafes. Wann immer ich merke, dass der Stress gerade Überhand nimmt, gönne ich mir eine Auszeit mit ein oder zwei Gegenständen aus dieser Schatzkiste. Auch wenn ein Cafe-Besuch einer “Flucht” vor der Familie ähnelt, ist er allemal besser als ein Frustessen ungesunder Ernährung. So toll und informativ diese Umfrage auch ist, bei mir sorgt gesunde Ernährung nicht für eine Steigerung des Wohlbefindens, wohl aber sorgt ungesunde Ernährung für ein Unwohlsein – sowohl körperlich als auch seelisch.

Bildquellenangabe: JörgBrinckheger  / pixelio.de