Berufsleben und Sport

18th May 2015, author: Ewelina

Berufsleben und Sport
Die Hälfte des Tages verbringen wir in der Arbeit. Die restliche Zeit haben wir theoretisch für uns übrig, allerdings widmen wir die Zeit in der Praxis der Familie und anderen Pflichten wie Aufräumen, Kochen usw. Wir sollten aber jeden Tag mindestens eine Stunde für uns selbst erübrigen und um sich um unsere Gesundheit sorgen. Sport scheint das beste Mittel zu sein. Viele von uns würden gerne Sport in den Alltag integrieren, aber meinen persönlichen Beobachtungen zufolge stellt sich heraus, dass es nur Wenigen gelingt oder nur für eine kurze Zeit. Was sollen wir machen, dass der Sport zu angenehmer Routine wird? Berufsleben und Sport miteinander zu verbinden, ist einfacher als du denkst!

Berufsleben und Sport – wie organisiere ich meinen Tag?

Wir sollten idealerweise jeden Tag mindestens 30 Minuten den sportlichen Aktivitäten widmen, es ist aber auch nicht schlimm wenn wir mindestens drei Mal pro Woche die Sportschuhe anhaben. Berufsleben und Sport lassen sich unter einen Hut bringen. Sportaktivitäten müssen bei Euch zur festen Gewohnheit werden. Aus diesem Grunde müsst Ihr Euch an ein paar Regeln halten:

  • Plane feste Uhrzeiten deines Trainings ein und notiere deine absolvierten Trainings (ich habe persönlichen einen Kalender, wo ich meine Trainings ausschreibe)
  • Wenn Du außerhalb des Hauses trainierst, motiviere deine Freundin/Bekannten zum gemeinsamen Training (ich laufe oder fahre Rollschuh mit meinem Verlobten oder mit meinem Bruder)
  • Wenn Du zu Hause trainierst, halt dich an die vereinbarten Uhrzeiten (ich trainiere üblicherweise um 10 oder um 18 Uhr)
  • Wechsel Übungen/Trainingsprogramme, sodass Du ständig neue Herausforderungen annimmst (ich wechsle zwischen 12 verschiedenen Fitness-Programmen (darunter auch die Freeletics Übungen)
  • Vergiss nie, dass Warm Up sowie Cool Down ein Bestandteil deines Trainings sein müssen (unbedingt!!!)
  • Mach Dir Fotos und vergleiche sie mit den alten (ansonsten würde ich keinen Unterschied sehen 😉 typisch Frau)
  • Sporttreiben bedeutet nicht nur immer das Letzte aus sich herauszuholen. Ein Fahrradausflug mit der Familie, ein langer Spaziergang oder Badminton zu spielen, ist auch eine tolle Form der Bewegung. Plane für jedes Wochenende eine schöne Zeit mit Deiner Familie ein, gewöhne Deine Kinder an Bewegung und impft ihnen ein, dass ein gesunder Lebensstil wichtig ist. Sie werden Dir dafür in Zukunft sicherlich dankbar!