Gute Vorsätze für gesunde Ernährung

29th Apr 2014, author: Kristina

Wer kennt das nicht ? Man sitzt abends vor dem Fernseher und man verspürt Appetit auf etwas Süßes. Die einen eilen dann zum Wohnzimmerschrank und greifen zu Schokolade und Co und die anderen machen sich auf den Weg zum #Kühlschrank und bedienen sich an Joghurt, Pudding und #Milchschnitte. Wenn Sie zu der zweiten Gruppe gehören und Ihre Beute im Kühlschrank finden werden Sie folgendes Problem sicherlich kennen: Man greift zu den Lebensmitteln, die einem als Erstes ins Auge fallen. Leider sind das nicht immer Obst und Gemüse, sondern oft Milchschnitte, Kinderpinguin und ihre Verwandten. Und genau hier liegt das Problem: Die gesunden Dinge verschwinden in Schubladen und Fächern und die Schokoriegel liegen sichtbar in der Tür.


Intelligente Aufbewahrung und Organisation

Laut einer Studie des “Samsung Healthy Eating Reports” könnte eine intelligentere Aufbewahrung und bessere Organisation der Lebensmittel im Kühlschrank dazu beitragen, dass der Umstieg auf gesunde Ernährung dauerhaft gelingen kann. So zum Beispiel könnten Obst und Gemüse besser sichtbar und erreichbar gelagert werden. Helfen könnten da neue Kühlschränke wie zum Beispiel das Modell Food Showcase von Samsung, welches mit gut 4.000€ allerdings auch einen stolzen Preis hat.


Italiener sind kompromisslos

Im europäischen Vergleich der genannten Studie kommen die Italiener am Besten weg. Gut 70% der Befragten Südländer halten sich strikt an selbst verfasste #Ernährungspläne. Bei den Deutschen kommt bei mehr als der Hälfte eine ausgeglichene Mischung aus gesunder und ungesunder Ernährung auf den Tisch. Obwohl die Vorsätze ähnlich hoch sind, wie bei den Bewohnern der Mittelmeerregion. Die gute deutsche Hausfrau versucht jedoch stets allen Familienmitgliedern gerecht zu werden, was die guten Vorsätze oft zu Nichte macht. Dadurch gibt es zwar ein breit gefächertes Angebot im Kühlschrank, aber die ungesunden Dinge potenzieren sich im Kühlschrank, weil sie hier im Rudel auftreten. Befragt man die Deutschen, wie Sie den ungesunden Versuchungen widerstehen wollen, so bekommt man folgende Antworten, die ich mal unkommentiert lassen möchte:

Um gegen Heißhungerattacken gewappnet zu sein, haben die Deutschen ihre Tricks und Taktiken, um sich an einen gesunden Ernährungsplan zu halten:

  • “Habe nur gesundes Essen im Haus” (55 Prozent)
  • “Verbrauche die ungesunden Nahrungsmittel zuerst” (29 Prozent)
  • “Bereite Gerichte vor und bewahre sie in Behältern im Kühlschrank auf” (12 Prozent)
  • “Verstecke ungesunde Lebensmittel” (10 Prozent)
  • “Verschenke ungesundes Essen” (10 Prozent)

Das Fazit dieser Untersuchung ist, dass es gut 60% der Deutschen leichter fallen würde sich gesund zu ernähren, wenn im Kühlschrank eine bessere Organisation herrschen würde. Das Side-by-Side-Konzept des neuen Samsung Food Showcase setzt genau hier an und ermöglicht eine intelligente Anordnung der Lebensmittel im Kühlschrank: Nach dem Öffnen der Außentür steht der Nutzer vor einer Front mit offenen Fächern und Schubladen. Dort kann er direkt zugreifen, während der hintere Bereich, genannt InnerCase, weiterhin verschlossen bleibt. Gesundes lässt sich somit leichter von Ungesundem trennen und die für Kinder zugänglichen Zonen können bewusst mit gesunden Snacks befüllt werden.