Kalorientabelle Gemüse

In der Kalorientabelle Gemüse finden Sie eine Übersicht aller möglichen Gemüsesorten von A nach Z sortiert, die Sie im Großmarkt finden können. Außerdem finden Sie zu jedem Gemüse Angaben zu den Kalorien, Kohlenhydraten, Eiweiß, Fett, Wasser und Ballaststoffen. Mit einem Klick auf den jeweiligen Namen des Gemüses gelangen Sie zur detaillierten Übersicht der Gemüsesorte. Neben den bereits in der Hauptübersicht genannten Angaben finden Sie in der detaillierten Übersicht noch weitere Werte zum Vitamin- und Mineralgehalt der jeweiligen Frucht. Diese Kalorientabelle Gemüse hilft Diätetikern bei der Zusammenstellung von einem ausgewogenen Diätplan. Machen Sie es den Experten nach und schauen Sie wie viel Gemüse Kalorien haben!

 

 

Kalorientabelle Gemüse

[table id=4 /]

Um einen ausgewogenen Ernährungsplan zu führen, darf Gemüse in jedem Speiseplan nicht fehlen. Manche Vitamine lassen sich schwierig ersetzen bzw. können gar nicht ersetzt werden. Bei Gemüse sollte man ähnliche wie bei Obst auf frische Produkte zurückgreifen. Die Verarbeitung des Gemüses kann zu Abweichungen von den Werten in der Kalorientabelle Gemüse führen (i.d.R. Minderung des Nährwertgehalts). Auch gefrorenes Gemüse verliert abhängig von der Temperatur und der Länge der Lagerdauer an wichtigen Nährwerten. Je tiefer die Temperatur der Lagerung des Gemüses, umso geringer fällt der Verlust von Nährwerten aus.
Somit ist die Qualität des Gemüses mit der Frische und der Herkunft und damit einhergehenden Reifebedingungen verbunden.

Gemüse nicht nur ein wichtiger Vitaminträger

Gemüse ist i.d.R. kalorienarm verfügt aber über viel Wasser und viele lebenswichtige Nährwerte. Viele Gemüse beeinflussen stark den Körper, um mal einen Vorzug von zwei Gemüsesorten zu nennen, sollten Sportbegeisterte z.B. ausreichend Bohnen und Kartoffeln in ihrem Ernährungsplan haben, um größere Zuwächse beim Muskelaufbau zu verzeichnen. Diese Gemüsesorten regenerieren die beanspruchten Muskeln gut. Dabei wird Gemüse nicht gerade als eine relevante Nährwertquelle von vielen Hobby-Sportlern angesehen. Folglich sollte man nicht nur auf die Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett und Ballaststoffe von Gemüse schauen, sondern auch auf deren Einfluss.