Warum sollte man fettarmes Fleisch essen?

01st Jun 2015, author: Kristina

Fettarmes FleischDie gesunde Ernährung spielt immer eine Rolle im Leben. Nicht nur im Verlauf einer Diät, auch generell sollten die Menschen sich bewusster ernähren. Studien zeigen auf, dass mittlerweile fast ein Drittel der Bevölkerung Deutschlands übergewichtig ist bzw. tendenziell dazu neigt. Wie kann das Problem gelöst werden, ohne auf den Genuss und die Sinne verzichten zu müssen? Fleisch kommt in den meisten Haushalten mindestens 4 mal wöchentlich auf den Tisch. Fleisch in Maßen ist auch nicht das Problem, was auf deutschen Schultern beim Thema Übergewicht lastet. Das Zauberwort heißt fettarmes Fleisch. Gesund ernähren und sogar einige Kilogramm abnehmen, mit dem Verzehr von mageren Fleisch.

Fettarmes Fleisch – bewusst genießen

In der Regel ist es ein Fehler, wenn Abnehm-Kandidaten sich selbst auf eine 1000 Kalorien Diät setzen oder oft fast nichts mehr essen. Der Organismus leidet und der bekannte JOJO-Effekt bleibt meist nicht aus. Nur eine gezielte Ernährungsumstellung, führt zum erwünschten Erfolg. Fettarmes Fleisch sollte bevorzugt werden. Dann steht dem Genuss von Fleisch nichts im Weg.

Fettarmes Fleisch – Beispiele

Die Auswahl lässt kaum einen Wunsch offen. Es ist nicht schwer fettarmes Fleisch auf dem Markt zu finden. Die Suche lohnt sich jedoch, hier einige Beispiele :

•    Huhn
•    Kalb
•    Lamm
•    Rind

Wie fast zu erwarten, kommt das Fleisch vom Schwein nicht auf die Liste von fettarmes Fleisch. Bis auf wenige Fleischteile, wie die Lende, ist die Fleischfaser von Fett durchzogen und eher ungeeignet im Rahmen einer Diät oder gesunden Ernährung. Ein saftiges Schweineschnitzel kann sich ruhig gelegentlich gegönnt werden. Aber generell sollte Huhn, Kalb, Lamm und Rind bevorzugt werden.

Fettarmes Fleisch – Bezugsquellen

Die Frische-Theken renommierter Supermarktketten, liefern sogar eine gute Beratung. Auf abgepacktes Fleisch sollte verzichtet werden, wenn fettarmes Fleisch gezielt gesucht wird. Die beste Wahl ist immer noch der Metzger des Vertrauens. Nur dort kann die beste Beratung garantiert werden. Natürlich kostet die Beratung Geld. Ein Metzger kann einfach nicht mit der Konkurrenz der Massenware mithalten. Dafür bekommen interessierte Kunden hohe Qualität und eine individuelle Beratung. Wer ernsthaft seine Ernährungsangewohnheiten umstellen will und ein paar Kilos abnehmen möchte, dem sollte der geringe Mehrkostenaufwand das Geld wert sein.