Kalorien-guru.de

Wie man Gicht vermeiden kann?

Gicht vermeiden
Viele leckere Speisen verführen zum hemmungslosen Schlemmen. Eine Vielzahl an Fastfood-Ketten bieten den schnellen Snack für zwischendurch. Es spielt keine Rolle wo Sie sich gerade aufhalten, wenn der kleine Hunger kommt erhalten Sie an jeder Straßenecke leckeres Essen. Das hemmungslose Schlemmen birgt allerdings einige Gefahren. Die Gicht ist eine Volkskrankheit, welche sich durch überheblichen Genuss fettiger Speisen und durch zu viel Alkoholkonsum bilden kann. Die Gicht vermeiden sollte das Ziel sein.

Gicht vermeiden – worum es überhaupt geht

Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung und in der Regel hat die Niere schon die ersten Probleme mit der Verarbeitung von Harnsäure. Die Störung der Niere vollzieht sich komplett schmerzlos. Die bekannten Symptome allerdings, wirken sich in einer Schwellung diverser Gelenke aus. Besonders die Fußgelenke sind davon betroffen. Bei den meisten Menschen, welche von Gichtanfällen betroffen sind, schwillt das Knie oder der Zehenballen bzw. der große Zehenballen an. Harnsäure lagert sich in den Gelenken ab und führt zu schmerzhaften Entzündungen. In der Anfangsphase, gehen die Schwellungen meist nach einigen Tagen zurück. Wird die Gicht chronisch, dauern die Gichtanfälle auch schon einmal mehrere Wochen an. Normalerweise verarbeitet die Niere Harnsäure und scheidet sie über die Blutbahn aus. Ist der Harnsäurespiegel im Körper zu hoch oder die Niere unterliegt einer beginnenden Schädigung, lagern sich die Harnsäurekristalle in den Gelenken ab. Deshalb sollten Sie unbedingt eine Gicht vermeiden und die Ursachen bekämpfen.

Gicht vermeiden – Ursachen

Die Grundlage für eine Gicht ist eine Funktionsstörung der Niere. Sie muss nicht direkt chronisch sein aber gelegentliche Gichtanfälle weisen auf eine anfängliche Störung hin. Nun gilt es die Ursachen zu erkennen und Menschen können einfach eine Gicht vermeiden. Die häufigsten Lebensmittel, welche eine Gicht begünstigen können sind zum Beispiel :

•    Bier, wenn es regelmäßig (gar täglich) getrunken wird
•    Lebensmittel mit einer erhöhten Harnsäurekonzentration wie Leber, Niere, Kernfleisch, Muskelfleisch, Hülsenfrüchte, Erdnüsse und Grillhähnchen
•    Cola

Diese Lebensmittel weisen einen äußerst hohen Wert an Harnsäure auf (bis zu 200mg/100g). Die ungesunde Mischung aus Alkoholkonsum (speziell Bier) und viel fettiges Essen wie Grillhähnchen und die tägliche Portion Fleisch in Verbindung mit dem Snack aus Nüssen vor dem Fernseher, kann die Bildung einer Gicht wesentlich begünstigen.

Gicht vermeiden – Fazit

Es ist nicht schwer, die schmerzhaften Schwellungen zu umgehen. Nicht jeder Mensch ist davon betroffen. Als Volkskrankheit ist die Gicht trotzdem anerkannt und wird häufig behandelt. Sie können eine Gicht vermeiden, wenn Sie sich an eine ausgewogene Ernährung und eine Reduzierung des Alkoholkonsums gewöhnen.

Über den Autor:
Kristina Habeck – Mutter, berufstätig, gestresst, voll eingespannt, aber auch sportbegeistert, verrückt, Bloggingabhängig und ganz ich selbst.
Kristina
Hinterlassen Sie einen Kommentar

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Hosting: