Kalorien-guru.de

Gemüse Kalorien, Kohlenhydrate, Wasser und Ballaststoffe

Gemüse Kalorien

Gemüse Kalorien

Ich muss niemanden davon überzeugen, dass Gemüse gesund ist. Gemüse enthält viele wichtige Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, besteht zum großen Teil aus Wasser, sodass es kalorienarm ist und gesunden Zucker liefert. Wir sollten täglich 5 Portionen Gemüse und Obst verzehren, um den Körper mit viel Energie zu versorgen und alle unentbehrlichen Nährwerte zu liefern.

Gemüse Kohlenhydrate

Gemüse ist ein wichtiger Lieferant von Kohlenhydraten. Diese sind neben Eiweiß und Fett der primäre Treibstoff für unsere Organismen. Einige Gemüsesorten enthalten mehr, andere weniger Kohlenhydrate. Der Unterschied in Hinblick auf Kohlenhydrate liegt auch darin, wie schnell die Kohlenhydrate in Glukose umgewandelt werden, die dann in die Zellen gelangen.
Je nachdem welche und wie viel Kohlenhydrate das Gemüse innehat, hängt der Kaloriengehalt des jeweiligen Gemüses davon ab. Es beinhaltet viel Einfachzucker, der schnell assimiliert wird.
Wir sollen mehr Gemüse als Obst essen. Besonders empfehlenswert sind folgende Gemüsesorte: Brokkoli, Zichorie, Blumenkohl, Gurken, Tomaten, Radieschen, Salat, Spinat und Spargeln. Diese Früchte bestehen nicht mal aus 5 Prozent aus Kohlenhydraten.

Wasser in den Gemüsesorten

Ohne Wasser könnten wir nicht leben. Der menschliche Organismus besteht in 70 Prozent aus Wasser. Das Wasser ist unentbehrlich für das richtige Funktionieren eines Organismuses. Der Wasseranteil im Gemüse ist der höchste aus allen möglichen Produkten. 96 Prozent einer Gurke bildet Wasser, in Tomaten finden wir 93 Prozent Wasser, Salat und Karotten bestehen in 89 Prozent aus Wasser.

Ballaststoffe in den Gemüsesorten

Wir brauchen Ballaststoffe, um das richtige Gewicht zu halten und gesund zu sein. Alle Gemüsesorten enthalten Ballaststoffe. Ein Mangel an Ballaststoffen in der Diät ist eine Ursache von vielen Krankheiten. Ballaststoffe regulieren die Stuhlentleerung und eliminieren Verstopfungen. Darüber hinaus beugen Ballaststoffe Zuckerkrankheiten vor, schützen vor Herzkrankheiten und fördern das Herz-Kreislauf-System. Unter den zahlreichen Gemüsesorten finden wir viele Ballaststoffe in getrockneten Hülsenfrüchten.
Man unterscheidet zwischen wasserlöslichen und wasserunlöslichen Ballaststoffen. Wasserlösliche Ballaststoffe liefern: Bohnen, Soja, Brokkoli, Karotten, Zwiebel.
Wasserunlösliche Ballaststoffe liefern: Blumenkohl, Chinakohl, Spinat, Tomaten.

Über den Autor:

Piotr
Hinterlassen Sie einen Kommentar

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Hosting: