Kalorien-guru.de

Fische in der Diät

Fische in der DiätEs unterliegt keinem Zweifel, Fische sollten in der Diät einen festen Platz finden. Sie sind gesund und liefern viele wichtige Nährwerte. Es wird empfohlen, Fisch zwei-, dreimal pro Woche zu essen.

Fische in der Diät – Eigenschaften

 

  • Wertvolle Eiweißquelle

 

 

Das in Fischen enthaltene Eiweiß liefert alle essentiellen Aminosäure, die lebensnotwendig sind. Der menschliche Organismus kann sie jedoch alleine nicht herstellen. Aus diesem Grunde sollte man Fisch regelmäßig verzehren.

  • Lieferanten von mehrfach ungesättigten Fettsäuren Omega-3, EPA und DHA

Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren senken den Cholesterinspiegel. Überdies wirken sie blutdrucksenkend und beugen Gerinnseln vor. Außerdem stärken Fische das Nervensystem und erhöhen die Konzentrationsfähigkeit.

  • Vitaminreich: A, D, E, K sowie Vitaminen der B-Gruppe

Vitamin A: sorgt für gute Sehkraft, schönes Haar, Nägel und Haut, schützt vor freien Radikalen und somit vor Krebs, nötig für eine gute Entwicklung der Knochen und Zähne
Vitamin D: sorgt für starke Knochen, schützt vor Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Zuckerkrankheit
Vitamin E: sorgt für schöne und strafe Haut, schützt vor freien Radikalen
Vitamin K: Fördert richtige Blutgerinnung
Vitamine der B-Gruppe: schützen vor Migräne, Nervenkrankheit und Säuerung

  • Mineralstoffen-Lieferanten: Eisen, Magnesium, Jod und Kalzium

Eisen: stärkt Immunsystem, hilft bei Übermüdungen, schützt vor Anämie
Magnesium: lindert strapazierte Nerven, verlangsamt Alterungsprozesse
Jod: fördert Schilddrüse
Kalzium: wichtig für Knochen, Zähne, Nägel, Haar

Fische in der Diät – welche wählen?

Sowohl Personen, die abnehmen möchten als auch Menschen, die ihre makellose Figur halten möchten, sollen regelmäßig Fische verzehren. Der Kaloriengehalt hängt vom Fettanteil ab: je fetter der Fisch, desto kalorienreicher ist er. Was jedoch beim Fischfett wichtig ist, ist die Tatsache, dass je höher das Fettgehalt ist, desto wertvoller sind die Fettsäuren (mehrfach ungesättigt). Fettleibige Personen sollten jedoch auf fette Fische verzichten wie z.B. Aal oder Lachs. Für Übergewichtige ist viel mehr Seezunge, Dorsch oder Hecht empfehlenswert. Wählen Sie Fische ohne Paniermehl und nicht gebraten, da gekochte und gebackene Fische viel gesünder sind.

Über den Autor:

Ewelina
Hinterlassen Sie einen Kommentar

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste Hosting: