Kalorien-guru.de

Announcement: Freeletics – Training mit dem eigenen Körpergewicht

Freeletics, was ist das überhaupt?

freeletics

Zur Zeit kursiert der Begriff „Freeletics“ bei Youtube und Facebook, doch was ist Freeletics überhaupt?
In den Videos sieht man Männer bei simpel aussehenden Übungen die sie anscheinend an ihre Grenzen bringen.
Vorher „untrainiert“ und nach 15 Wochen sehen die Jungs schon ganz ordentlich aus – aber mit solch simplen Übungen so viel erreichen?

Was ist Freeletics?

Freeletics ist eine Sportart die ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht absolviert wird, dabei stehen fest vorgegebene „high-intensity Workout“ im Fokus. Weltweit gibt es über 4 Millionen offizielle Freeletics-Nutzer. Dabei werden nur die registrierten Mitglieder gezählt, sodass die Zahl noch wesentlich größer sein sollte.
Jedes Workout wird so schnell wie möglich absolviert und so dauert ein Workout nur 5 bis 45 Minuten. An den Workoutzeiten kann man die eigene Leistung und die Fortschritte erkennen.
Das besondere an Freeletics ist, dass es quasi überall absolviert werden kann, egal ob auf Wiesen, Bolzplätzen, Turnhallen, Fitnessstudios, Gärten oder sogar zuhause.
Bei einigen Übungen wird Equipment in Form von einer Klimmzugstange benötigt oder etwas Platz für einen 40 Meter Sprint, aber die meisten Einheiten können auch zuhause absolviert werden.

Warum ist Freeletics so effektiv?

Die Trainingseinheiten werden bei Freeletics mit dem eigenen Körpergewicht ausgeführt und die hohe intensität bringt Körper & Muskeln zur absoluten Grenze!

Was sind die Grundlagen bei Freeletics?

Freeletics arbeitet mit zwei verschiedenen Trainingstypen: Workouts und MAX.

Workouts sind vorgegebene Übungen die exakt in der vorgegebenen Anzahl und Reihenfolge absolviert werden. Ein Workout wird auf Zeit durchgeführt, heißt -> so schnell wie möglich! Bei Workouts wird die Zeit als Maßgabe genutzt, hier gilt es sich zu steigern, bzw. die angegebene Anzahl der Übungen so schnell wie möglich zu „erledigen“

Bei MAX werden einzelnen Übungen in einer vorgegebenen Zeit so oft wiederholt wie es nur möglich ist. Hier wird die Wiederholungszahl als Maßgabe genutzt.

Gibt es eine Freeletics-App?

Ja für iOS und Android
Diese App ist ähnlich aufgebaut wie die Laufapp Nike+
Man hat die Auswahl von verschiedenen Workouts und MAX Übungen und kann diese dort eingeben und aufzeichnen. Für alle Übungen gibt es Punkte und so steigt man von Level zu Level.
Des weiteren hat man die Möglichkeit, sich mit Freunden auf dem Punkteniveau zu messen, was einen persönlich immer weiter motivieren kann!

Ein großes Plus der App ist, dass viele Übungen dort mit einem Video vorgeführt werden.

Sollte noch etwas beachtet werden?

Auch wenn Freeletics so effektiv ist, ohne eine ordentliche und bewusste Ernährung kann man keinen maximalen Erfolg erzielen.

Wo und Wie bekomme ich einen Freeletics Trainingsplan?

Auf der Internetseite von Freeletics (die ihr hier findet „Freeletics Trainingsplan„) könnt ihr einen kompletten Trainingsplan für 39,90 € kaufen.
Des weiteren kann man sich auch via E-Mail jede Woche einen Trainingsplan kostenlos für die kommende Woche zusenden lassen.

Nachtrag: Ich habe heute (30.05.2013) ein Freeletics Forum online gestellt – Meldet euch an und lernt andere Freelethen kennen!

_____________________________________________________________________________

Komme in die Form deines Lebens und starte jetzt mit Freeletics durch!
Den Trainingsplan bekommst du auf der Internetseite von Freeletics.com

trainingsplan_link

_____________________________________________________________________________

No Notify!

Freeletics Videos


 


Ich wünsche euch viel Spaß mit Freeletics!

 

– Gefällt dir Freeletics? –
– Über eine positive Bewertung würden wir uns sehr freuen –
[ratings]
No Notify!
Über den Autor:
Stefan Scheibe - Fitnessfreak, Sportbegeistert, Wissbegierig rund um das Thema gesunde und vor allem sportlicher Ernährung. Folgt mir auch bei Instagram: IksWaterbay
Stefan
269 Kommentare
  1. Hallo, ich interessiere mich sehr für freeletics!!! Gibt es eine bestimmte Ernährungsempheflung in Verbindung mit Freeletics?

    Gruß

    Peter

    • Hallo Peter,

      schön das dich Freeletics so sehr interessiert!

      Es kommt ganz darauf an was du erreichen möchtest.
      Ist dein Ziel der Abbau von unnötigem Speicherfett oder eher der Aufbau deiner Muskulatur?

      Wenn du eher „abspecken“ möchtest, würde ich dir eine „Low Carb“ Ernährung empfehlen, also wenig Kohlenhydrate und sehr viel Eiweiß.
      Ist dein Ziel aber der Muskelaufbau, dann solltest du hier viel Kohlenhydrate in Form von Vollkornnudeln und Reis zu dir nehmen. Dazu dann ca. 2-2,5g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht.

      Hast du noch weitere Fragen?

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hi Stefan,

        ich habe seit einer Woche mit einer Paleo Ernährung begonnen und trainiere ebenfalls seit einer Woche Freeletics Workouts. Die ersten Tage waren verdammt hart, da der Körper den sinkenden Blutzuckerspiegel nicht akzeptieren wollte ^^

        Aktuell klappt alles ganz gut, jedoch Frage ich mich, ob es nicht doch „sinnvoll“ ist, hin und wieder meinem Körper, gerade bei den schweren körperlichen Übungen, Kohlenhydrate hinzuzufügen. Auf der anderen Seite bin ich stolz, dass ich mich sehr kohlenhydratarm ernährt habe.
        Was ist zu empfehlen? Ich bin nicht fettleibig, ganz im Gegenteil, jedoch ,möchte ich erreichen, dass die letzten Fettreserven vollständig aufgebraucht werden. Gegen etwas mehr Musklen hätte ich nichts einzuwenden ^^
        Gruß

      • Hallo Pierre,

        ich habe viel über die Steinzeiternährung gelesen und auch in der einen oder anderen Dokumentation darüber etwas gesehen.
        Wenn ich mich recht entsinne, dürfen doch Kartoffeln(pflanzliche Knollen) gegessen werden, oder?

        Beim Sport benötigst du für den Erfolg Kraft und diese hast du leider nur mit gefüllten Speichern an Kohlehydraten. Es kann sogar passieren, dass dein Muskel überhaupt nicht wächst, wenn du auf leeren Magen trainierst. Ich würde einfach gut zwei Stunden vor dem Training und direkt nach dem Training deinen Speicher an Kohlehydrate auffüllen, da der Körper das einfach zum verarbeiten benötigt.

        Ansonsten kannst du mit deiner Low Carb Ernährung weitermachen :)

    • Hi Stefan,
      danke für Deine schnelle Antwort.
      Also Kartoffeln dürfen nach Paleo nicht gegessen werden, da Sie Stärke haltig sind u.a. und die Kohlenhydrate direkt in Zucker umgewandelt werden, wenn sie nicht verwertet werden.
      Hier ein Beitrag von der Homepage Urgeschmack.de :
      http://www.urgeschmack.de/der-menschliche-stoffwechsel-kohlenhydrate-und-insulin/

      Ich nehme diese BCAA Kapseln, u.a. um meinen Aminosäurenhaushalt wieder ausgleichen zu können…
      http://www.amazon.de/Peak-BCAA-Caps-220-Kapseln/dp/B000TP1H1W/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1369652191&sr=8-1&keywords=bcaa+kapseln

      Wie schaut es mit der normalen Banane aus? Wenn ich beispielsweise völlig groggy mal wieder mein Aphrodite Workout hinter mich gebracht habe und ich danach Quark mit 2 Bananen shake ? Würde das schon an Kohlenhydraten ausreichen? Oder muss ich defintiv mehr zuführen.

      Alles nicht so einfach ^^

      Danke nochmals und Gruß,
      Pierre

      • Wenn Du mit Deiner aktuellen Ernährung nicht die volle Leistung bringen kannst, musst Du mehr Kohlenhydrate essen. Also iss‘ Reis, Kartoffeln oder Bananen. Du wirst davon kein Fett ansetzen, wenn Du insgesamt nicht zu viel isst. Also KH hoch und Fett dafür etwas runter. Woher hatten die paläolithischen Jäger und Sammler übrigens die Aminosäurekapseln her? :-)

      • wenn du dich paleo ernährst wirst du merken, dass du weniger Mahlzeiten als davor brauchst, da du deine Energie aus gutem Öl und wertvollem Eiweiss beziehst und dein Kohlehydratanteil auch langsam aus Gemüse gewonnen wird. Spitzensportler wie Reinfried Herbst oder Christph Strasser ernähren sich nach Paleo, zweiterer hat so sogar das Race across America gewonnen, 5000km am Fahrrad in max.12 Tagen mit nur einer Stunde Schlaf pro Tag. Es ist eine körperliche Umstellung, aber es funktioniert mit drei Mahlzeiten am Tag müsste es gehen, ich brauche eine am Tag und arbeite im Gastgewerbe, also nicht mal Bürojob. Die paleolithichen Jäger haben zwar sicher keine Aminosäurekapseln gegessen, aber sicher auch keine Kartoffeln (weil nicht vorhanden) und auch nicht am vereinzelten Weizenkorn gelutscht, da sie die Antinährstoffe nicht vertragen haben. ;-), mir ist klar dass diese Antwort für dich vielleicht ein wenig spät kommt, aber vielleicht hilft sie ja einem anderen Suchenden.

    • Hey Stefan,

      Ich interessier mich sehr für das freeletics workout.
      Was würdest du mir empfehlen um möglichst schnell abzunehmen?

      Beste grüße
      Jos

      • Hallo Jos,

        das kommt darauf an wie dein körperlicher Zustand ist!
        Um einfach „nur“ abzunehmen sollte der Freeletics Cardio Plan für dich in Frage kommen! Möchtest du aber gleichzeitig noch ein wenig deine Muskeln aufbauen, dann empfehle ich dir den Cardio & Strength Trainingsplan.

        Beste Grüße
        Stefan

  2. Hallo,

    gibt es die Möglichkeit Muskelaufbau und Fettreduktion zu vereinen?
    Würde man bei Freeletics zusätzlich einen Ernährungsplan erhalten?

    Mfg

    • Hallo Dominik,

      die Möglichkeit besteht, ist allerdings ein schwieriger Prozess.
      Du kannst trainieren und dich an eine „Low Carb“ Ernährung halten. Mit dem Eiweiß unterstützt du den Aufbau deiner Muskeln und mit dem „bisschen“ Kohlehydraten füllst du deine Speicher damit du noch genug Kraft für das Training hast.

      Mit einer „Low Carb“ Ernährung wirst du sicherlich einige Kilos verlieren und wenn du dazu auch noch Sport treibst, wirst du merken, dass deine Muskeln wachsen. Durch die Reduzierung deiner Kohlehydratezufuhr wirst du schon an Gewicht verlieren, aber achte darauf, dass du viel Eiweiß zu dir nimmst.

      Wenn du dich bewusst ernährst und auf Fast Food, Zucker und ähnliches verzichtetest, wirst du relativ schnell abnehmen.

      Es gibt auf der Freeletics Seite extra einen Plan der Cardio(Fettvebrennung) und Strength(Muskelaufbau) vereint.
      Einen Ernährungsplan erhälst du dort allerdings nicht.

      Je nachdem wie ich es zeitlich in der nächsten Woche schaffe, werde ich hier einige Ernährungspläne als Beispiel veröffentlichen.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Besten Dank für deine Antwort und dein Engagement!!!

        Mfg

      • Hi.

        Ich ernähre mich seit über 3 Jahren nach Low-Carb und jeder kann sich sicher sein, dass er auch dadurch immer noch ausreichend KH zu sich nimmt. Ich habe mir die Mühe gemacht und meine Ernährung einer ganzen Woche aufgeschlüsselt und kam auf ca 20% KH bei sehr bewusster Low-Carb Ernährung.
        Und übrigens, Fett mach nicht dick (natürlich das „richtige“), Fett gibt geschmack und sättigt. Was dick macht, ist Zucker – auch in Form von KH…
        Im übrigen ist mein innerer Schweinehund nach 3 Jahren immer noch so stark, dass ich im Sommer an einem Eisstand nur schwer vorbei komme!

        Also – durchhalten 😉

  3. Hallo,

    Sollte ich anfangs mit der App arbeiten, ist es hier sinnvoll oder sogar dringend nötig alle Unterpunkte (also „Aphrodite“, „Iris“ etc.) eines Programmes, in meinem Fall „Cardio“ abzuarbeiten, oder sollen die Unterpunkte nicht alle in einer trainingseinheit beabeitet werden ?

    Des weiteren frage ich mich, ob es reicht erfolgreich Fett zu verbrennen wenn ich nur mit dem kostenlosen Programm über 5 Wochen arbeite und dies dann nach Ablauf der 5 Wochen wiederhole?
    Ich hoffe auf eine recht schnelle Antwort um schon bald mit dem ersten Training zu beginnen!

    Mfg

    • Hallo Oli,

      du hast mehrere Möglichkeiten:

      – Du arbeitest mit den kostenlosen Trainingsplänen, allerdings wird hier „nur“ eine Übungseinheit (z.B. diese Woche Aphrodite) angeboten. Diese wiederholst du dann 4 mal die Woche.

      – Du arbeitest nur mit der App und absolvierst 4 mal die Woche verschiedene Cardio Einheiten.

      – Meine Empfehlung ist es jedoch, sich einen Plan zu kaufen der für 15 Wochen komplett aufgestellt ist. Dies hat den Vorteil, dass du einen festen Plan mit Einheiten für die kommenden Wochen hast. Des weiteren ist der Plan ausgewogen angesetzt und du beziehst zusätzlich noch verschiedene MAX-Übungen mit ein.
      Darüber hinaus sind im Plan noch Wochenaufgaben enthalten die zu erfüllen sind.

      Ich habe mir einen Plan gekauft und bin damit sehr zufrieden.
      Wenn man sich überlegt für was man sonst diese 29,90 € ausgibt, ist der Plan nicht zu teuer.

      Du wirst auch mit dem kostenlosen Programm erfolgreich Fett verbrennen, aber dir wird vermutlich schneller langweilig, da du keinen strikten Plan hast 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  4. Hi,

    wie ist das eigentlich wenn ich am Anfang dieses kostenlose fünfwöchige Programm mache und danach den Trainingsplan für 15 Wochen kaufe? Sind die ersten 5 Wochen die man kostenlos bekommt mit denen aus dem kostenpflichten identisch oder muss ich dann nach den kostenlosen Wochen komplett von neu mit dem kostenpflichten anfangen?

    Und was macht man wenn man mit den 15 Wochen fertig ist? Fängt man dann wieder von neu an oder bei einer bestimmten Woche zb. Woche 10 und wiederholt das dann immer oder sucht man sich dann selber aus was man wann macht?

    Mfg

    • Hallo Chris,

      der kostenlose Trainingsplan ist nicht identisch mit dem kostenpflichtem Trainingsplan.
      Solltest du zuerst den kostenlosen und anschließend den kostenpflichtigen Trainingsplan machen, würdest du hier von neu beginnen.

      Wenn du mit den 15 Wochen fertig sein solltest, hast du natürlich mehrere Möglichkeiten:

      Du könntest den Plan erneut machen und versuchen deine Zeiten und deine MAX Übungen zu verbessern.
      Aber du könntest auch einen anderen Trainingsplan nehmen, je nachdem was du machen möchtest (Muskelaufbau, Fettverbrennung, Beides zusammen).
      Wenn ich z.B. mit meinem Plan für den Muskelaufbau fertig bin und für mich noch zu viel Fett am Körper haben sollte, hole ich mir den gemischten Plan. Ansonsten wiederhole ich den Plan mit einer 5-10 Kilo Weste 😉

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hey Stefan,
        habe mir bereits auch schon den Kopf darüber zerbrochen, wie es denn weitergehen soll, wenn die 15 Wochen absolviert sind. Die Idee mit der Weste ist einfach aber genial :-).
        Ich beginne morgen mit der 7.ten Woche, also den Hell Days und ich muss sagen ich habe bereits enorme fortschritte gemacht.
        FREELETICS kann ich wirklich jeden nur ans herz legen, es lohnt sich sooo sehr !
        Also an ALLE die FREELETICS trainieren : STAY MOTIVATED AND DON’T EVER QUIT TRAINING !

        Deinen Blog finde ich übrigens weltklasse :)

        LG Mehmet

      • Hallo Mehmet,

        danke für dein Lob.
        In der 7. Woche? Das finde ich Klasse! Immer dran bleiben und nie aufgeben :-)

        Gruß
        Stefan

  5. Ich habe mir die App herunter geladen und hab da eine frage. Muss man da alle drei Kategorien durchführen oder eine Kategorie am Tag aber alle workouts oder doch ein workout aussuchen und nur diese Übungen dann durchführen ?

    Mit freundlichen Grüßen
    Konstantin.

    • Hallo Konstantin,

      es ist ganz dir überlassen was für Übungen du aussuchst.
      Entweder suchst du dir je nach Trainingsziel immer etwas aus oder du benutzt einen Freeletics Trainingsplan wo du bereits für 15 Wochen jede Woche ganz genau vorgegeben hast.
      In so einem Trainingsplan vermischen sich auch die Übungen, so dass nicht immer nur eine Cardio oder Strength Übungung an einem Tag absolviert wird, sondern zusätzlich auch mal eine MAX Übung.

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  6. Hallo Stefan. du scheinst das Freeletics ja schon eine zeit zu machen. Wie sind die optischen Erfolge? ist das wirklich so krass wie in den Videos auf youtube? oder kommt man in 15 wochen mit Muskelaufbau im fitnessstudio weiter wenn es einem nur um den otischen effekt geht?

    • Hallo Robert,

      ich selber mache Freeletics auch erst seit einer Woche!
      Optische Erfolge kann ich bereits jetzt schon vorweisen. Ob ich solche Erfolge wie in den Videos nach 15 Wochen vorweisen kann bleibt erst einmal abzuwarten.

      Ob du gleiche Erfolge innerhalb von 15 Wochen im Fitnessstudio erreichen kannst? Das ist die entscheidende Frage!
      Aber hier muss einmal überlegt werden, was man selber erreichen möchte! Möchtest du Primär Masse oder Muskeln aufbauen oder vielleicht nur Fett verbrennen?
      Um Masse aufzubauen ist Freeletics ganz sicher die falsche Entscheidung, aber um Fett zu verbrennen auf jeden Fall die richtige!
      Beim Muskelaufbau ist das immer so eine Sache…Im Fitnessstudio gehst du selten an deine Grenzen. Du machst deine 3 Sätze a 12 Wiederholungen und dann gehst du zur nächsten Übung über. Um den Muskel aber auch einen richtigen Abreiz zum wachsen zu geben, musst du immer bis an deine Grenzen gehen und genau das ist im Fitnessstudio leider selten der Fall, bzw. nicht bei allen Sportlern.
      Bei Freeletics gehst du ganz sicher an deine Grenzen und gibst den Muskel den nötigen Anreiz zum wachsen.
      Du hast bei Freeletics quasi ein Ganzkörpertraining und trainierst wirklich deine Beine, Arme, Rücken, Bauch, Schulter usw.
      Des weiteren verbrennst du hierbei auch sehr viel Fett, da du auch im Strength Trainingsplan Cardio Einheiten absolvierst.

      Hierbei muss aber auch gewährleistet werden, dass man sich korrekt ernährt, ansonsten wird man weder im Fitnessstudio, noch bei Freeletics solche Erfolge wie in den Videos verzeichnen können.

      Ich hoffe das ich dir helfen konnte.

      Gruß
      Stefan

  7. Hallo Stefan

    Danke für die informative Antwort.

    Nun mein Ziel ist es, für den Sommer gut auszusehen. Also ich bin ehrlich, mit geht es nur um den optishcen Effekt. Mir reicht es aber ganz wenn ich so in etwa an die Körper der Junds aus den Freeletics Videos rankommen.

    Ich denke ich probiere mal eine Kombo aus freeletics und baue pro Workaout eine Grundübung (BD, KB, Rudern, KH) mit rein.

    Gruss Robert

    • Hey Robert,
      Das ist – wie ich finde – eine sehr gute Idee!
      Ich selber Trainiere nach einem Freeletics-Workout noch einmal mit Hanteln etc. wie im Fitnesstudio !
      Und ich muss sagen : Es haut wirklich rein ! Ausserdem habe ich das Gefühl, dadurch noch effektiver Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen.
      Ich versuche mindestens 2 mal in der Woche noch „normal“ zu trainieren, aber das sei jedem selbst überlassen :)

      LG Mehmet

  8. HALLO
    Das ist sehr interesant und ich würde gerne damit anfangen, nur bis heute habe ich keine antwort von freelerics bekommen wo ich mit dem trening anfangen könnte.
    Ich bin eine frau und ich frage mich ist der trening für Männer und Frauen gleich?
    Ist est sehr schlimm wenn mann anfangs komplet unsportlich ist und mehrere pausen zwiechen denn Übungen macht?
    Ich glaube am anfang kann ich es gar nicht so schnell tun
    M.f.G

    • Hallo Anka,

      dass Training kannst du überall draußen machen. Am besten dafür geeignet ist eine Wiese oder ein Bolzplatz (Für Klimmzüge).
      Für Personen die nicht übermäßig Muskeln aufbauen möchten ist der Cardio Plan am geeignetsten.
      Beim Cardio Plan ist das Ziel die Fettverbrennung und die Straffung des Körpers.

      Du kannst natürlich zwischendurch Pausen machen, allerdings solltest du versuchen irgendwann ohne Pausen oder mit nur sehr wenig Pausen auszukommen.
      Hier findest du den Freeletics Trainingsplan für den Bereich Cardio.

      Beste Grüße
      Stefan

  9. Hallo
    Danke für die antwort. Ich wurde gerne sofort damit anfangen aber wie gesagt, ich komme nicht auf die Pläne, habe mich da schon mit meine email angemeldet leider kommt nix…
    Könnte mir eine von euch so einen plan senden?
    M.f.G

    • Hallo Anka,

      du kannst ganz normal über den Link den ich dir geschickt habe einen Trainingsplan kaufen. Einfach auf den Link gehen, dann auf der Seite Trainingspläne anklicken und den Cardio Plan auswählen.
      Wir versenden hier keine Pläne – Es sollte sich schon jeder selber einen zulegen :)

      Beste Grüße
      Stefan

  10. Hallo stefan
    Wie ist das bei uns Frauen. Ich bin shlank habe aber wenig Muskeln und shlechtes Bindegewebe. Wie sollte ich mich ernähren um einen möglichst shnellen und positiven Effekt zum Training zu erhalten? liebe Grüsse

    • Hallo Chantal,

      mit Ausdauersport wie Freeletics gehst du schon mal einen guten Weg, da zur Festigung des Bindegewebes Ausdauersport am besten geeigent ist.
      Das Cardio Workout sieht neben der Fettverbrennung auch die festigung des Körpers vor.

      Beim Thema Ernährung und Bindesgewebsschwäche solltest du auf Zucker-, -fett und salzarme Lebensmittel setzen, die aber wiederum viel Eiweiß enthalten.
      Von Vorteil für eine gutes Bindegewebe ist natürlich auch reichlich Obst und Gemüse, vor allem dieses welches reich an Vitamin C ist.

      Neben der Ernährung sollte aber auch darauf geachtet werden, dass du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst. Am besten ist natürlich Wasser oder Tee(ohne Zucker).

      Beste Grüße
      Stefan

  11. Hallo Stefan,

    ich würde gerne Tipps von dir bekommen wie ich am besten und am schnellsten abnehmen kann von 95Kilo bin 1.85m Groß.
    Danke im vorraus

    • Hallo Jens,

      entschuldige die späte Antwort.
      Am schnellsten und besten kannst du natürlich mit Sport und einer gesunden Ernährung abnehmen.
      Solltest du dich beim Sport für Freeletics entscheiden, solltest du dir als erstes den Trainingsplan für den Bereich Cardio kaufen.
      Der Cardio Plan hat als Primäres Ziel die Verbrennung von Speicherfett und die Straffung der Haut.

      Sport allein ist aber nicht alles! Du solltest dich dann auch noch bewusst und gesund Ernähren und du wirst sehen, deine Kilos werden schwinden 😉
      Zu Anfang würde ich dir eine Low Carb Ernährung empfehlen und eben dazu dann ausreichend Sport.

      Wenn du weitere Fragen haben solltest, kannst du dich auch in meinem erst kürzlich eröffnetem Freeletics Forum anmelden.

      Beste Grüße
      Stefan

  12. Hallo
    Ok. Aber ich arbeite auf Schichten habe haus hund kind garten du verstehst. . wenig zeit, ist also auch wirksam wenn ich das trening abends machen kann , spät abends… oder funktioniert das dann nicht.
    M.f.G

    • Hallo Anka,

      dein Training wird auch funktionieren wenn du dieses später oder am Abend durchführst.
      Denn Bewegung kurbelt die Fettverbrennung an, egal ob Morgens, Mittags oder eben Abends.

      Beste Grüße
      Stefan

  13. Hallo Stefan,

    hast Du schon Zeit gehabt, Dich mit den Ernährungsplänen zu beschäftigen? Wäre toll, wenn man sich solche anschauen könnte!

    FG

    • Hallo Toto,

      ich bin leider noch nicht dazu gekommen :(
      Allerdings werde ich diese Woche auf jeden Fall beginnen und nächste Woche dann min. 1 bis 2 hier auf meiner Seite hochladen.

      Hab noch ein wenig Geduld :-)

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan,

        habe tierischen Muskelkater von der ersten Einheit “Aphrodite”! Wann macht es sind die zweite Einheit zu starten? Wieviele Tage sollten zwischen 1. und 2. Einheit liegen? Wenn man bedenkt, dass 4 Einheiten die Woche angesetzt sind…..

        FG
        Toto

      • Hallo Toto,

        der erste Muskelkater nach der ersten Einheit Freeletics ist extrem heftig.
        Ich habe am 2. Tag direkt weiter gemacht, allerdings ist das bei dem gekauften Trainingsplan alles auch etwas anders.

        Dort hat man verschiedene Übungen in der Woche und nicht 4x die gleiche Einheit.

        Von daher würde ich dir hier empfehlen ruhig einen Tag Pause zwischen den Einheiten zu machen.
        Wenn du heute direkt wieder Aphrodite machen würdest, hättest du sicher arge Probleme mit den Burpees 😉

        Damit du in Zukunft nicht zu schlimmen Muskelkater hast, kann ich dir nur empfehlen dich vor und nach dem Training genügend Aufzuwärmen bzw. zu dehnen.

        Kleiner Tipp: Ingwer hilft sehr gut gegen den Muskelkater :-)

        Beste Grüße
        Stefan

  14. Hat jemand außer die Burpees, Squats, Sit-Ups noch ne Idee was ich in meinen Trainingsplan einfügen kann ?

    • Will nämlich Hauptsächlich Brust, Arme, Rücken und Bauch trainieren

  15. Hallo

    Ich bin gerade am überlegen welchen Trainingsplan ich nehmen soll! Cardio-Strengh oder Strengh? Ich bin nicht übergewichtig (im Gegenteil) aber ich möchte gerne auf einen Körperfettanteil von 8-9% kommen!

    Was wäre besser für mich?

    Danke schon mal im voraus!

    • Hallo Tristan,

      dann würde ich dir den Cardio-Strength Plan empfehlen (Link findest du oben).
      Auch wenn du Muskeln aufbaust verbrennst du Fett, da jede Form von Bewegung Fettverbrennung bedeutet.

      Bei wie viel liegt dein Körperfettanteil denn zur Zeit? Und wie misst du diesen?

      Gruß
      Stefan

      • Also ich bin 17 Jahre alt und momentan liegt mein KFA glaub ich bei 13% circa. Ich messe ihn mit einem Caliper.
        Ja aber du sagts wen n ich Muskeln aufbaue dann verbrenne ich sowieso Fett: Ist es dann nicht besser wenn ich den Strengh-Plan nehme?
        Gruß
        Tristan

  16. Also ich bin 17 Jahre alt und momentan liegt mein KFA glaub ich bei 13% circa. Ich messe ihn mit einem Caliper.

    Ja aber du sagts wen n ich Muskeln aufbaue dann verbrenne ich sowieso Fett: Ist es dann nicht besser wenn ich den Strengh-Plan nehme?

    Gruß

    Tristan

    • Die Frage ist eben immer was du als primäres Ziel hast. Wenn du lieber Muskeln aufbauen möchtest und überhaupt nicht auf die Fettverbrennung achten möchtest, würde ich den Strength Plan nehmen.
      Da du aber noch 4% reines Körperfett verlieren möchtest (das sind bei 80 Kg immerhin 3,2 Kg) würde ich lieber den gemischten Plan nehmen. Und wenn du damit dann fertig sein solltest, kannst du dich immer noch für den Strength Plan zusätzlich entscheiden.
      Mein Körperfettanteil liegt bei 12,4% und ich möchte diesen auch noch weiter senken, aber mit dem Strength Plan macht man vielleicht mal eine Cardio Einheit die Woche und das ist hierbei evtl. zu wenig. Denn ich setze hier primär auf den Muskelaufbau und ernähre mich dementsprechend (ca. 3500 kcal am Tag)

      Ich selber mache Freeletics auch erst seit 2 Wochen und muss erstmal schauen wie sich das genau auf den Körper auswirkt. (Verbrennung von kcal, Aufbau der Muskeln usw.)

      Gruß
      Stefan

      • Danke vielmals für die Auskunft! :)

  17. Hallo Stefan, ich bin am überlegen welcher Trainingsplan der Beste für mich ist?
    Ich bin 188cm groß und wiege 96kg. Ich möchte eigentlich beides, Fett verbrennen aber auch Muskeln zulegen.

    Was meinst Du?

    Gruß Mark

    • Hallo Mark,

      wenn du beides möchtest, dann kann ich dir den Cardio & Strength Trainingsplan empfehlen.
      Dieser ist nicht nur für den reinen Muskelaufbau konzipiert, sondern eben auch für die Fettverbrennung.

      Ich komme gerade vom Training und ein Freund von mir hat eine ähnliche Statur wie du – Er trainiert ebenfalls mit dem Cardio & Strength Plan und ist sehr zufrieden damit.

      Beste Grüße
      Stefan

    • So…habe mir heute den Trainingsplan für Cardio und strengh gekauft. Ich werde am Montag damit anfangen. Ich freue mich darauf mich jeden tag zu quälen :-D. Ich werde euch dann mal berichten. Im Forum hab ich mich auch angemeldet.

      Gruß Mark

  18. Hallo stefan,

    Ich bin17 wiege ca 80 kilo und bin 1,81m groß!

    Ich möchte sowohl noch meinen KFA senken so auf 9 oder 10 Prozent! Aber trotzdem möchte ich Muskulatur aufbauen! Die frage ist jetzt: Welchen Trainingsplan am betsen nehmen?

    Ich meine V
    Cardio-Strengh oder Strengh?

    Denn wenn ich Strengh habe dann verliere ich ja trotzdem Körperfett oder nicht?

    Würdest du mich bitte kurz aufklären danke :)

    lg

    Benjamin

    • Wie viel Körperfett hast du denn zur Zeit und wie hast du diese gemessen?

      Du würdest bei beiden Plänen natürlich durch die Bewegungen Fett verbrennen. Allerdings hast du bei dem gemischten Cardio & Strength Trainingsplan mehr Cardio-Einheiten in deinem Plan. Du wirst aber auch in diesem Plan genügend Trainingseinheiten haben die für den Aufbau deiner Muskeln da sind.
      Von daher würde ich dir wohl den gemischten Trainingsplan empfehlen.

      Gruß
      Stefan

      • So um die 13 prozent glaub ich…

        warum?

      • Hallo Benjamin,

        ich hatte gefragt, da es natürlich vom Plan her eine Unterschied macht ob du 13% oder 25% Körperfett hast.
        Aber bei 13% fährst du ganz gut mit dem gemischten Plan, zumindest wenn du deine Körperfettgehalt noch so drastisch sinken möchtest.

        Gruß
        Stefan

  19. super danke ! ;D

  20. Ich bins nochmal:

    Ich habe den trainingsplan gekauft! Aber wo kann ich den jetzt downloaden?

    • Du müsstest noch eine zweite E-Mail mit dem Download-Link erhalten.
      Dort drauf klicken und dann kannst du ihn herunterladen.

      Gruß
      Stefan

  21. hi,

    ich bin dabei mich anzumelden, allerdings steht in der Bestätigungs E-Mail “Bitte klicken sie hier, um die Liste zu abonnieren“ was bedeutet das?
    ich möchte erst einmal das kostenlose Wochen Programm ausprobieren bevor ich mit den 15 Wochen Plan kaufe. ich bin 185cm Groß und wiege 94 kg möchte allerdings noch fett reduzieren und Muskeln aufbauen ist dann das cardio & strenght Programm dass richtige? mfg

    • Hallo Martin,

      da ich den kostenlosen Trainingsplan nicht abonniert habe, kann ich dir darauf keine 100%ige Aussage geben.
      Aber ich denke, dass dies bedeutet, dass du den kostenlosen Traininsplan für die kommenden Wochen abonnierst.

      Für deine Zwecke wäre der Cardio & Strength Trainingsplan am besten geeignet.

      Beste Grüße
      Stefan

  22. Hey Stefan,

    Erstmal: Fetter Artikel, danke dafür, durch dich bin ich auf Freeletics gestoßen!

    Ich bin 20 Jahre alt und habe mittlerweile echt nurnoch wenig Fett an mir. Lediglich am Bauch n ganz bisschen. Ich bin 1.80m groß und wiege ca. 67kg. Für mich echt auf keinen Fall zu viel!
    So ich möchte auf jedenfall mit Freeletics beginnen, nachdem ich meine Prüfungszeit im Studium hinter mir habe, 8.7.13…
    Ich denke mal dass für mich der reine Strength Plan am meisten Sinn macht. Ich bin schon relativ sportlich und beanspruche meinen Körper auch bei körperlicher Arbeit (im Garten meiner Eltern etc.) schon recht oft und viel.

    Meine Frage jetzt aber:
    Ich hab komplett keine Ahnung, was ich, wenn ich mit Freeletics angefangen habe, wann zu mir nehmen darf und was nicht.
    Ich würd mich krass dazu freuen, wenn du mir eine Art Ernährungsplan / Leitfaden zukommen lassen würdest, was ich essen darf, was ich essen SOLL und was ich auf keinen Fall essen sollte. Und darüber hinaus, vielleicht wie viele Mahlzeiten ich pro Tag zu mir nehmen sollte und wie viel ich auch essen soll um ein ordentliches Muskelwachstum zu erreichen.
    Körperliche Beschwerden hab ich ca. keine und ich denke, dass ich ziemlich optimale Startbedingungen für Freeletics mitbringe.
    Vielleicht meldest du dich ja mal kurz.

    Besten Gruß,
    Marc

    • Hallo Marc,

      vielen Dank für das Lob!

      Du solltest auf jeden Fall den Strength Plan nehmen, dass siehst du schon mal vollkommen richtig!
      Ich bin gerade dabei Ernährungspläne für verschiedene Trainingsarten zu erstellen. Unter anderem auch einen der nur für den Muskelaufbau da ist.

      Da wird dann auch sicher etwas für dich dabei sein, davon gehe ich stark aus!
      Du machst ja quasi dann das gleiche wie ich: Freeletics mit dem Strength Plan und so essen, damit der Muskelaufbau optimal unterstützt wird.

      Schaue einfach in ca. 2 Wochen hier nochmal vorbei, dann sollten die Ernährungspläne online sein 😉
      In der Zwischenzeit werden voraussichtlich auch noch weitere Artikel kommen, die sich mit dem Muskelaufbau beschäftigen :-)

      Beste Grüße
      Stefan

      • Du hast doch sicherlich nun meine e-mail Adresse, oder?
        Würdest du mir das ganze zukommen lassen per e-mail? Das wäre wirklich klasse! 😉

        Und ja es sieht ganz so aus als hätten wir sehr ähnliche Pläne bzw. den gleichen Plan. Ist immer ne klasse Stütze jemanden zu wissen, der das gleiche macht, mit dem man sich austauschen kann! :) Könnten ja dann per e-mail in Kontakt bleiben, würd mich freuen, du scheinst nämlich echt Ahnung von der Materie zu haben. Top!

        Gruß
        Marc

  23. Hallo Stefan,

    ich habe vor kurzem (Montag, 03.06.2013) Strength Training Guide bestellt und gekauft. Laut der Freeletics-Seite erhält man 15 Minuten nach Kauf einen Downloadlink:

    „Du erhälst einen Downloadlink für deinen Guide innerhalb von 15min nach Kauf.“

    Heute ist Donnerstag 06.06.2013 und habe bis dato nichts erhalten. Woher bekomme ich diesen Link? Muss ich noch was machen?

    Bitte um Hilfe… die 29,90 € sind von meinem Konto auch schon weg… =(

    Gruß
    Stefan

    • Hallo Stefan,

      bitte checke mal deinen Spam-Ordner in deinem E-Mail Postfach.
      Sollte sich dort auch nichts befinden, dann schick eine E-Mail an info@freeletics.com

      Die Betreiber werden dir deinen Plan schon zukommen lassen, keine Sorge :-)

      Beste Grüße
      Stefan

  24. Hallo Stefan ,

    Ich habe mal eine Frage. Ich wiege momentan ca 87 Kg bin 187 cm groß und habe einen Körperfettanteil von ca 25%
    Nun habe ich mich entschieden mir eines der Freeletics Workouts zu bestellen. Sollte ich lieber erst mit dem reinen Cardio Workout beginnen oder direkt das Cardio Strenght Workout bestellen. Mein Ziel ist es natürlich in erster Linie meinen Körperfettanteil zu reduzieren aber ich möchte natürlich auch ein wenig Muskeln aufbauen. Was würdest Du mir empfehlen? Natürlich alles neben einer gesunden Ernährung.

    Grüsse

    Randolph

    • Hallo Randolph,

      ich denke, dass der Cardio & Strength Plan für dich sehr gut geeignet ist. Du wirst auch mit diesem Plan genügend Körperfett verlieren.
      Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Ernährung.

      Gruß
      Stefan

  25. Hallo Stefan,
    Ich habe vor mir den gemischten trainjngsplan von freeletics zu kaufen und diesen 4 bis 7 mal die woche durzuziehen und gleichzeitig ein massetraining im fitnessstudio von ca 3 oder 4 mal die woche zu absolvieren, ist es ratsam alles so zu kombinieren?

    • Hallo Dominik,

      möchtest du denn Masse aufbauen?
      Bei Freeletics verbrennst du so viel Energie, da kann es mit dem reinen Masseaufbau etwas schwierig werden.
      Ich würde vielleicht erst Masse aufbauen und dann mit Freeletics deinen Körper in die richtige Form bringen.

      Gruß
      Stefan

  26. Hallo stefan,

    ich habe mir den trainigsplan gekauft und habe bereits den 3 tag hinter mir, nun die frage ob ich zusätzlich eiweissshakes trinken soll wenn ich a, fettverbrennen möchte und b, muskelmasse aufbauen will.

    • Hallo Thomas,

      damit deine Muskeln wachsen, benötigen diese genügend Eiweiß.
      Trink nach dem Sport z.B. einen Eiweißshake und dann noch einen am Abend. Das restliche Eiweiß solltest du dir eben mit vollwertigen Lebensmitteln zu dir nehmen.

      Du kannst dich auch hier bei uns im Forum anmelden: Freeletics Forum

      Gruß
      Stefan

  27. Hallo Stefan.

    Super Artikel. Ich will jetzt auch mit freeletics starten. Momentan wiege ich 95kg bei 1,88m. Ich laufe 2-3mal die Woche ca. 1h mit dem Hund. Ich will vor allem am Oberkörper Muskeln aufbauen, bzw. meinen Waschbrettbauch aus seinem Speckmantel befreien.

    • Hallo Henning,

      du kannst dich auch im Forum anmelden. Dort findest du noch viele andere Leute die auch erst vor kurzem mit Freeletics begonnen haben.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan.

        Welchen Trainingsplan würdest du mir empfehlen?

        Gruß,
        Henning

  28. Hallo Stefan und alle zusammen,

    ich habe jetzt 2 Wochen das Basisprogramm gemacht und mir vor zwei Tagen einen Trainingsplan bestellt.
    Geld wurde überweisen, jedoch erhielt ich keinen Link zum Download?
    Könnt ihr mir bitte weiterhelfen?

    Besten Dank im Voraus.

    Grüße, Andi

    • Hallo Andreas,

      hast du deinen Spam Ordner überprüft?
      Im Normalfall erhälst du eine 2. E-Mail mit dem Downloadlink.

      Solltest du diese E-Mail nicht erhalten(unbedingt den Spam Ordner überprüfen) haben, schreib bitte eine E-Mail an info@freeletics.com

      Beste Grüße
      Stefan

  29. Hi
    Also ich versuche es wirklich, nur meistens bin ich nach die arbeit schon so fertig das ich dann nur die runde mit 50 dann 40 schaffe und dann bin ich fast schon tot..
    Wie schafft ihr es?
    Mein Gott, das ist einfach unffassbar. .

  30. Hi zusammen,

    ich überlege mir das freeletics 15 Wochen Training zu beginnen. Mir ist aber
    am wichtigsten das ich Kraft und Ausdauer aufbauen kann. Würde das dann parallel zur
    Fußballvorbereitung trainieren. Jetzt die Frage: Zu viel des guten? Kann ich meine Ausdauer/ Kondition verbessern
    mit freeletics? Ist bei dem Trainingsplan ein Ernährungsplan dabei?

    Grüße Alex

    • Hallo Alex,

      dass musst du für dich selber entscheiden.
      Du solltest dich innerhalb des Trainings natürlich steigern können – Probiere es einfach aus.

      Mit Freeletics kannst du deine Ausdauer und deine Kraftausdauer auf jeden Fall steigern.

      Beste Grüße
      Stefan

  31. Hey.
    Also hatte mir jetzt eigentlich das Buch „Fit ohne Geräte“ von Mark Lauren gekauft, aber wie ich das jetzt hier so alles sehe und lese bin ich von diese Methode echt angetan.
    Ich habe halt nur ein paar Fragen:

    1. Klar, Ernährung ist wichtig. ( Der Sixpack beginnt in der Küche )
    aber muss man dann auf alles „ungesunde“ verzichten?
    Z.B. auf Partys? Wie macht man das da?

    2. Im Sommer wird jetzt wieder die Vorbereitung von Fußball losgehen.
    Da werde ich 4-5 mal die Woche intensives Training haben.
    Ist dies vereinbar mit Freeletics, wenn es so hart ist?

    MFG Mirko (:

    • Hallo Mirko,

      weitestgehend solltest du auch auf einer Party auf deine Ernährung achten.
      Gerade Alkohol ist sehr gefährlich für deine Muskulatur!

      Ob es vereinbar ist, musst du für dich selber entscheiden. Probiere es aus, aber wenn es zu viel wird, dann lass es lieber…

      Beste Grüße
      Stefan

  32. Hallöchen Stefan,

    ich frage mich gerade ob man nun eine gewisse „Grundfitness“ benötigt um dieses Programm starten zu können. Die Trainierenden in den Videos sind ja anfangs alles andere als „Dick“ 😀
    Oder ist das egal?

    • Hallo Jürgen,

      du benötigst keine „Grundfitness“ für Freeletics!
      Du wirst vermutlich am Anfang länger brauchen als andere, aber dass ist ja kein Problem.

      Ich trainiere auch mit anderen Leuten die vorher gar kein Sport gemacht haben und auch die bekommen die Übungen hin :)

      Beste Grüße
      Stefan

  33. Hallo Stefan,
    Ich wollte nur mal nachfragen wie es mit den Ernährungsplänen steht? Denn ich möchte nächste woche mit freeleics anfangen und da natürlich auch gleich mit der richtigen Ernährung starten 😉
    Und was hältst du von Proteinen/Eiweißshakes und so weiter?

    Gruß Nico

    • Hallo Nico,

      leider sind die Pläne noch nicht komplett fertig, aber bald sollte ich es geschafft haben.

      Beste Grüße
      Stefan

  34. Hallo Stefan,

    zunächst einmal großen Respekt für deine Mühen hier. Ich höre zum ersten mal von Freeletics und bin einerseits sehr angetan, andererseits aber auch skeptisch. Grade im Bereich Fitness gilt es vorsichtig zu sein und die Meinungen vermeintlicher Experten gehen oft weit auseinander. Ich selbst bin kein Experte, weiß aber, dass der Körper einerseits auch Ruhe braucht um sich zu regenerieren (insbesondere bei Anfängern), andererseits falsche Übungen schnell zu Problemen (bspw. Rücken) führen können. Wie stehst du dazu, gibt es kritische Meinungen zu dem Sport?
    Ich bin wie du siehst eher von der vorsichtigen Art ;-)! Nichtsdestotrotz gefällt mir der Gedanke, richtig an seine Grenzen zu gehen und die Übungen sehen spannend aus. Ich persönlich möchte aber nicht abnehmen, im Gegenteil. Ich bin leicht untergewichtig und habe bisher die Erfahrung gemacht, dass ich nur zulege, wenn ich regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und meine Ernährung mit Weight-Gainer oder ähnlichen Prodkuten ergänze. Würde Freeletics deiner Meinung nach für mich überhaupt in Frage kommen?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen,
    Beste Grüße
    Nadde

    • Hallo Nadde,

      vielen Dank für dein Lob!
      Ich würde mich auch nicht als Experten bezeichnen, eher einen begeisterten Sportler der sich sehr viel mit der Materie Sport und Ernährung auseinandersetzt.

      Ich gehöre ebenfalls wie du eher zu den skeptischen Menschen, die bei solchen Videos wie von Levant und Arne eher vorsichtig sind. Bei Freeletics war dies allerdings irgendwie anders.
      Freeletics hat mich total mitgerissen und ich wollte es unbedingt ausprobieren.

      Der Körper benötigt natürlich seine Ruhephasen und diese muss man ihm auch geben.
      Wir sind mittlerweile mehr als 11 Leute und bisher hat nicht ein einziger Probleme mit dem Rücken gehabt 😉

      Interessant ist, dass jeder diesen Sport ausüben kann – Vorkenntnisse werden hierbei nicht benötigt!
      Man sieht bereits nach sehr kurzer Zeit klare körperliche Verbesserungen und die sind teilweise fast unglaublich (hier ein Beispiel)

      Ob du dabei für dich genügend Masse aufbaust musst du selber testen – Ein Freund von mir hat in 4 Wochen ca. 6-7 Kg zugenommen. Andere haben mit der passenden Ernährung bis zu 9 Kilo in 4 Wochen abgenommen.
      Da jeder Mensch aber anders ist, möchte ich dir hierbei nichts versprechen :-)

      Du kannst dich auch mal im Freeletics Forum umschauen, dort findest du noch mehr zu diesem Thema.

      Beste Grüße
      Stefan

  35. Moin :)
    Danke für die schnelle Antwort. Werde mich auf jedenfall noch ausgiebiger mit dem Thema beschäftigen. Aber grade diese Werte sind es ja, die meine Skepsis hervorrufen.. 6kg in 4 Wochen zunehmen oder 9kg in 4 Wochen abnehmen?! Wenn diese Werte wirklich zutreffen, kann das doch kaum gesund sein.
    Versteh mich bitte nicht falsch, ich will den Sport nicht schlecht machen und du sollst dich nicht rechtfertigen, du hast es ja nicht erfunden ;-). Ganz im Gegenteil, ich würde gerne überzeugt werden.

    Alles in allem fehlt mir bei diesen Werten einfach der kritische Blick in vielen Foren/Beiträgen. Und das in einem Bereich (Fitnesstraining), wo die vermeintlichen Experten – wie gesagt – mit Kritik nie geizen, sondern üblicherweise jeder seinen Senf dazu gibt. Wie kommt das? Und jetzt sag bitte nicht, weil es anscheinend nur positives über den Sport zu berichten gibt 😀 Alles im Leben hat seine Vor- und Nachteile.

    Wie denkst du darüber?

    BG
    Nadde

    • Nachtrag: Dein 9kg Beispiel was du verlinkt hast. Den Typen kenn ich witzigerweise sogar persönlich. War vor einigen Monaten mal bei ihm auf ner WG-Party und bin über sein Facebook Beitrag hier drauf aufmerksam geworden, sonst hätte ich es gleich als erfundene Story abgetan bei den Werten. Das war aber auch der einzige Kontakt den wir bisher hatten, daher habe ich ihn noch nicht angeschrieben. 😉

      • Hallo Nadde,

        würde ich ihn nicht kennen, würde ich es selber nicht glauben! Heute kusiert ja viel im Internet mit vermeintlich tollen Abnehmprodukten…
        Hierbei sollte man jedoch bedenken, dass er seit Jahren kein Sport gemacht hat und einiges an Gewicht auf den Rippen hatte. Und wo viel ist, geht schneller viel verloren 😉
        Ich habe z.B. 4 Kilo in 4 Wochen damals mit einer Ernährungsumstellung und Sport abgenommen.

        Wenn beides beachtet wird (Sport und Ernährung), dann geht das meines erachtens sehr schnell, zumindest am Anfang.

        Auch bei den 6 Kg die ein anderer Freund zugenommen hat, dass fand ich auch sehr viel, allerdings hat er auch „nur“ ca. 72 Kg gewogen und auch hier wieder, wo „kaum“ etwas ist wird schnell etwas kommen.
        Die Erfolge sind zum Anfang hin auf jeden Fall enorm!

        Ich selber habe gerade mal 500 Gramm zugenommen – Das hat mich etwas geärgert, allerdings habe ich heute meinen Körperfettanteil gemessen und der ist um ca. 4% gefallen, dass heisst, dass ich an Fett verloren und an Muskelmasse gewonnen habe. Auf der Waage habe ich also nichts geschafft, aber wenn man ganz genau hinschaut, dann doch 😉

        Ich kann deinen Zweifel vollkommen nachvollziehen, aber mach eine Woche Freeletics und du wirst sehen wie hart du gefordert wirst 😉 Man verbrennt unglaublich viel und baut einen sehr schönen Körper damit auf.
        Möchte man allerdings eher in die Breite gehen (Pumperkörper), dann ist Freeletics sicherlich der falsche Ansatz (meines erachtens). Aber für einen schönen Atheltischen Körper ist Freeletics mehr als geeignet!

        Bisher konnte ich noch keinen großen Nachteil erkennen, sondern nur einen kleinen…und zwar den, dass ich immer wieder merke, wie sehr mich Freeletics fordert und dass es noch ein langer weg sein wird :-)

        Ich würde dich gerne mal zu einer Proberunde einladen!
        Dann kannst du dich davon selber überzeugen :-)

        Wenn Interesse besteht, schreib mir eine Mail an: ikswaterbay@googlemail.com

        Beste Grüße
        Stefan

  36. Hallo Stefan,

    ich hätte da eine andere Frage zu Freeletics.
    Funktioniert bzw. ist es ratsam Freeletics auszuüben wenn man Muskelaufbau in Kombination mit Masseaufbau verbinden möchte?
    Denn ich gehöre zu den Menschen, die sehr schwer zunehmen können egal was sie essen. Bin Kerngesund liegt einfach an den Genen.
    Ernährung hab ich mittlerweile umgestellt und nimm viele Kohlenhydrate etc. zu mir.
    Aber da ich gerne im freien Sport treibe würde mich von daher Freeletics sehr interessieren!

    Danke
    Gruß Ben

    • Hallo Ben,

      dies solltest du auf jeden Fall mal ausprobieren!
      Ich trainiere mit mehrere Leuten und ein Freund von mir ist ebenfalls ein Hard Gainer und nimmt so gut wie nicht zu.
      Nach 4 Wochen Freeletics und vielen Mahlzeiten hat er ca. 6 Kg zugenommen. Das fand ich schon sehr erstaunlich!

      Wenn du dich dementsprechend ernährst und viele Mahlzeiten zu dir nimmst, wird dich das auf jeden Fall weiterbringen.

      Versuche es einfach mal aus!

      Beste Grüße
      Stefan

  37. Hallo!
    Ist bei der kostenpflichtigen app ein 15 Wochen trainingsplan dabei?
    MfG Pascal

    • Hallo Pascal,

      in der kostenpflichtigen App ist kein Trainingsplan enthalten.
      In der App findest du alle Workouts mit den einzelnen Übungen aufgelistet.
      Zu den Übungen findest du in der Freeletics App auch Videos zu den jeweiligen Ausführungen.

      Die App soll als möglichen Zusatz zum Trainingsplan dienen.
      Jeder der die Möglichkeit hat die App bei sich zu installieren (zur Zeit nur unter iOS möglich) kann ich dies auch sehr empfehlen.

      Die Trainingspläne findest du hier: Freeletics Trainingspläne

      Beste Grüße
      Stefan

  38. hallo

    meine frage macht es sinn das training zu machen wen man vor einem halben jahr einen bandscheibenvorfall hatte? ich würde gerne muskeln aufbauen bin mir aber nicht sicher wegen dem rücken ob es zu hartwerden würde ……

    • Hallo Nick,

      ich würde dir empfehlen, darüber mit deinem Arzt zu sprechen.
      Beim Freeletics stärkst du natürlich auch deine Rückenmuskulatur, aber ob es ratsam ist, dieses Training nach einem erst „kürzlichen“ Bandscheibenvorfall zu machen kann ich leider nicht entscheiden.

      Beste Grüße
      Stefan

  39. Hallo,

    Ich mache seit ca. einem Monat Metabolic Balance, das ist eine Ernährungsumstellung wo man gesund abnimmt. Dort ist es das Ziel den Insulin Spiegel so niedrig wie möglich zu halten. Würden Sie mir empfehlen zusätzlich zu dem Metabolic Balance das Freeletics zu machen?!

    Freundliche Grüsse

    Peter

    • Hallo Peter,

      bei der Metabolic Balance werden genügend Kohlenhydrate, Fette und Proteine zu sich genommen.
      Wenn abnehmen gewünscht wird, ist neben der Ernährung natürlich auch Sport zu empfehlen.

      Durch den Sport wird nicht nur Energie verbaucht und Körperfett verbrannt, sondern auch der Körper gestrafft!

      Von daher kann ich Ihnen nebenbei Freeletics auf jeden Fall empfehlen.

      Beste Grüße
      Stefan

  40. Hallo,

    ich habe gestern auf Facebook das Video zu Freeletics gesehen und ich bin echt überrascht, was man mit der Sportart erreichen kann in eigentlich kurzer Zeit. Ich interessiere mich dafür.

    Ich bin sehr sportlich, mache aber zurzeit sehr wenig Sport. Ich bin 17, schlank und 1,83m, wiege aber nur 62 Kilo. Also ich habe eigentlich kein Gramm Fett an meinem Körper. :) Jetzt ist meine Frage, wie kann ich am Besten Masse und dazu Muskeln aufbauen.

    Liebe Grüße,

    Dennis

    • Hallo Dennis,

      du solltest auf jeden Fall mehr Essen!
      Mit Freeletics trainierst du fast deinen ganzen Körper und kannst überall Muskeln aufbauen.
      Dazu solltest du schön viele Kohlenhydrate in Form von Vollkornnudeln, Reis usw. essen. Natürlich sollten auch viele Proteine (2g bis 2,5g Eiweiß pro Kg Körpergewicht) am Tag auf deinem Speiseplan nicht fehlen.

      Du kannst dich auch im Freeletics Forum etwas umschauen und dich dort mit Athleten die bereits Freeletics betreiben über ihre Erfahrungen informieren.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan,

        danke für deine schnelle Antwort! Ich esse wie, als ob ich ein Loch im Bauch hätte. Es liegt bei uns in der Familie, dass wir alle schlank sind. :)
        Ich esse auch viel Kohlenhydrate und ab und zu trinke ich auch einen Protein-Shake bevor ich zu Hause paar Trainingseinheiten mache, wie z.B Liegestützen, Kniebeugen und Hanteltraining. Am Abend, meistens jeden 2ten Abend geh ich joggen.

        Wie heißt denn die App ? – Ich würde gerne mal anfangen und schauen was sich so tut.

        Liebe Grüße,

        Dennis

  41. Hey!

    Die Videos von Freeletics haben mich auf deine Seite geführt.. Mir geht es in erster Linie nicht unbedingt darum so wie die Jungs auf den Videos auszusehen, die haben wahrscheinlich den perfekten Ernährungsplan parat gehabt.

    Ich will aber auch an meiner Figur zuerst etwas ändern und dann definieren bzw. am liebsten natürlich beides zugleich (worauf Freeletics ja anscheinend ausgelegt ist).
    Ich bin nicht übermäßig fett, habe aber bei einer Körpergröße von ca 1,90 irgendwas um die 85kg auf den Hüften und vorallem im und am Bauch. Wenn ich mir jetzt den Freeletics Trainingsplan kaufe, kann ich mir dann jeweils nur einen Cardio oder Strong Plan holen oder ist im Paket alles enthalten?

    Meine Ernährung möchte ich auch komplett umstellen und endlich auf die vollkommen Gesunde Schiene wechseln. Habe hier viele Antworten mit „low carb“ gelesen, gerade auch zum abnehmen. Sollte ich vielleicht zunächst erstmal ca 5kg abnehmen, bevor ich mich komplett an ein Freeletics Training setze oder erziele ich sehr gute Erfolge, wenn ich direkt durchstarte?

    Beste Grüße
    Christof

    • Hallo Christof,

      mit Freeletics fährst du da auf jeden Fall sehr gut!
      Du verbrennst eine Menge Energie und wenn du deine Ernährung zunächst auf die Low Carb Variante änderst, solltest du auch schnell ein paar Kilo verlieren.

      Dabei solltest du beachten, dass du deinen Kalorienbedarf um maximal 500 kcal am Tag senkst, denn dann nimmst du zwar ab, aber baust gleichzeitig noch Muskeln auf.

      Du kannst dir bei Freeletics auch den gemischten (Cardio & Strength) Trainingsplan kaufen.

      Sobald du dann dein Wunschgewicht erreicht hast, kannst du deine Kalorienzufuhr wieder etwas anheben und dein Gewicht & Körper dabei Woche für Woche beobachten.

      Sollte dein Bauch wieder zu schnell wachsen, dann senkst du die Kalorienzufuhr wieder ein klein wenig.

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan,

        danke für die Antwort.
        Fahre ich denn mit dem Cardio & Strenght Plan auch gut? Habe mich gestern mal gewogen und bringe stolze 87kg auf die Wage, es wird passieren, sobald ich den richtigen Trainingsplan für mich finden werde.

        Hab jetzt ein paar Beiträge gesehen, wie dickere Leute den Strenght Plan genommen haben… Wie gesagt:

        Ich möchte gerne auf ca 78-80kg kommen und definiert sein, nicht übermäßig aufgepumpt. Habe zunächst auch den Cardio & Strenght Plan überlegt, aber durchs Lesen bin ich mir zwischen nur Strenght und Cardio & Strenght nicht sicher. Kann ich irgendwo nachlesen, wo die Unterschiede zwischen beiden Programmen liegen?

        Beste Grüße
        Christof

  42. hallo alle miteinander 8)
    an dieser stelle auch erstma ein großes lob von mir an stefan,
    echte gute arbeit die du hier leistest und uns frage und antwort stehst!
    also ich interessiere mich auch sehr für freelatics, habe auf youtube paar videos angeschaut und mich sofort dafür begeistert!
    ein paar fragen stellen sich mir jedoch noch. ^^
    wollte mal wissen wie es so mit den nahrungsergänzungsmitteln aussieht(whey,BCAA usw.), also sinnvoll oder nicht so sinnvoll, ich an meiner stelle will in erster linie abnehmen, wiege zur zeit 100 kilo und bin ca 1,85m groß. dick bin ich nicht, eigentlich auch schon eher muskulös, da ich ca. seit 2 jahren nun beim fitness bin.
    jedoch habe ich immernoch nicht mein ziel erreicht wo ich hin will, desshalb will ich freelatics ausprobieren.
    zu dem kostenlosen training was einem jede woche per mail zugeschickt wird, muss ich sagen, dass es doch sehr eigenartig ist, man soll 4 mal die woche die gleichen übungen machen ? jeden tag immer wieder mit muskelkater trainieren, das is ja auch nicht das gelbe vom ei oder nicht ?
    erm sonst lese ich weiterhin die kommentare hier und hoffe noch ein paar gute tipps zu bekommen um dann voll durchstarten zu können !
    lg tom 😉

    • Hallo Tom,

      vielen Dank für dein Lob!
      Sowas höre ich natürlich gerne :-)

      Ich selber nehme ebenfalls Whey Protein nach den jeweiligen Workouts. Teilweise auch BCAA’s, diese aber eher unregelmäßig.
      Natürlich können diese Supplemente auch beim Freeletics Training eingesetzt werden.

      Du wirst mit Freeletics auf jeden Fall etwas abnehmen, überwiegend an Körperfett. Aber auch an Muskelmasse aufbauen. Dafür solltest du natürlich viele Proteine zu dir nehmen,
      damit deine wachsende Muskulatur unterstützt wird.

      Du hast in der ersten Woche des kostenlosen Trainingsplan mehrfach das Workout Aphrodite – Dies soll dir ein Gefühl von Freeletics vermitteln.
      Es kommt in der Woche so oft vor, damit du siehst, dass du dich recht gut steigern kannst.

      Natürlich wird man am Anfang einen Muskelkater haben, dass ist aber auch nur beim Start so extrem.
      Nach meinem 3. Workout hatte ich nie wieder so einen starken Muskelkater wie am Start von Woche 1.

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  43. Hej Stefan,

    Hast du mittlerweile Ernährungspläne zusammengestellt??

    Gruß Marc

    • Hallo Marc,

      ich muss dich leider enttäuschen. Bisher bin ich nicht dazu gekommen.

      Allerdings setze ich mich in ca. 2 Wochen mit einer Ernährungswissenschaftlerin zusammen um für die User hier den einen oder anderen Ernährungsplan zu erstellen.

      Beste Grüße
      Stefan

  44. Hallo Stefan,
    ich bin Max 16 Jahre alt und komme aus Sachsen.
    Meine Hobby ist Fußball, aber auch so betreibe ich gern und oft Sport.
    Ich habe bei einer Größe von 191 cm ein Gewicht von 68 Kilogramm, also sehr schmächtig.
    Ich habe mir vorgenommen Muskelmasse aufzubauen, bin ein stehts zielstrebiger Mensch der, wenn er ein mal etwas angefangen hat, die auch zu Ende bringt.
    Ich habe seit längeren Wochen und Monaten eine disbalance bzw. leichte Schmerzen im rechten Handgelenk, wobei keine Verletzung oder sonst irgend etwas von meinem Arzt festgestellt wurden.
    Ich will aber trotz alledem nicht auf den Sport verzichten.
    Meine Frage ist es nun würde für mich ein Freelethicstraining deshalb in Frage kommen bzw. könnte ich es absolvieren und Muskelmasse zulegen trotzalle dem ich sehr dünn bin oder müsste ich erst mal Masse aufbauen.?
    Lg Max

    • Hallo Max,

      erstmal solltest du deine Hand auf jeden Fall untersuchen lassen! Finde heraus woher die Schmerzen kommen und wie du diese „beseitigen“ kannst.
      Natürlich kannst du durch Freeletics an Muskelmasse zulegen! Gerade dadurch, dass du deinen kompletten Körper trainierst und Muskeln natürlich schwerer sind als Fett.

      Man darf allerdings niemals die Komponenten „Ernährung“ vergessen! Diese wird bei dir eine entscheidende Rolle spielen. Du musst viel Eiweiß und gesunde Kohlenhydrate zu dir nehmen.

      Beste Grüße
      Stefan

  45. Hey Stefan!

    Ich bin zufällig durch Facebook auf das Thema „Freeletics“ gestoßen und durch Google dann anschließend auf diesen Artikel.
    Vorab: Du machst das echt klasse. Wenn ich nun nichts übersehen habe, hast du fast jedes Kommentar hier beantwortet.

    Ich bin wahrscheinlich jünger als die meisten anderen hier, möchte das ganze dennoch ausprobieren.
    Alter: 15
    Gewicht: 66Kg
    Größe: 1,72m

    Der Grund weswegen ich Freeletics ausprobieren möchte:
    Ich kämpfe nun mit meiner Fußball-Mannschaft um den Aufstieg in die nächste Liga. Das ganze wird nun weiter in den Bereich Leistung gehen und wir werden neue Mitspieler und gleichzeitig Konkurrenten bekommen.
    Ich bin ein wirklich schneller Spieler aber leider mangelt es mir an Kondition. Mit Freeletics möchte ich nicht nur meine Kondition erweitern, sondern auch meine Schnelligkeit halten bzw. erweitern.
    Auch hoffe ich, dass ich meinen Speck vom Bauch weg bekomme und allgemein Fitter werde. Ich brauch nicht direkt einen Six-Pack bekommen, aber der Ansatz sollte nach einer Zeit stehen.

    Ernährung:
    Hier besteht mein Hauptproblem.
    Seid Jahren verabscheue ich Gemüse und auch viele Obst-Sorten.
    Ich habe keine wirkliche Ahnung wie ich mich ernähren muss, wenn ich meine Ziele (bessere Kondition, Schnelligkeit, Muskeln aufbauen und Fett eliminieren) erreichen möchte.
    Ich wäre dafür sogar bereit, mein bisheriges Leben in Sache Ernährung zu verändern.

    Deshalb wollte ich dich fragen, ob du mir nicht helfen kannst:
    Wie muss ich mich ernähren?
    Wo kriege ich einen Ernährungsplan her?
    Kannst du mir ggf. einen zusammenstellen?

    Ich hoffe das man den Text verstanden hat und das du mir helfen kannst, das wäre echt klasse.

    Mit freundlichen Grüßen

    • Hallo Flo,

      durch Freeletics gewinnst du viele Eigenschaften hinzu (Fitness, Ausdauer, Schnelligkeit) – Aber ich würde dir noch Intervallläufe empfehlen! Die bringen dich gerade beim Thema „Kondition“ weiter!
      Da du beim Freeletics auch viele Sprint oder Laufeinheiten im Programm hast, gehe ich stark davon aus, dass du dadurch deine gewünschten Stärken verbessern kannst!

      Du musst Obst und Gemüse essen! Diese versorgen deinen Körper mit wertvollen Nährstoffen und Mineralien! Probiere einfach ein wenig aus und schaue was dir schmeckt. Dann baust du diese in deine Ernährung ein und du wirst sehen, Gemüse ist gar nicht so doof 😉

      Einen individuellen Plan zu erstellen ist sehr schwer, allerdings kann ich auch dir meinen normalen Tag zum Thema Ernährung zeigen:

      06:00 Uhr 200g Haferflocken mit Fettarmer Milch und etwas Zimt
      08:30 Uhr Protienshake
      11:30 Uhr 200g Vollkornnudeln + 250g Putenfleisch
      14:30 Uhr Protienshake
      17:00 Uhr 200g Putenfleisch + Gemüse
      20:00 Uhr Proteinshake mit Haferflocken
      22:30 Uhr 500g Magerquark mit Zimt und etwas Honig

      Ernähre dich ungefähr so und baue wie ich noch sehr viel Obst (Äpfel, Bananen, Grapefruits usw.) in deine Ernährung ein. Damit solltest du auf jeden Fall sehr gut vorankommen. Aber du musst auch bei der Ernährung immer ein wenig variieren, da dein Körper sich sonst immer auf das gleiche einstellt.

      Ich hoffe, dass ich deine Fragen beantworten konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  46. Hey Hey, hab eigentlich eine ganz einfache Frage. Trainier ich jeden Tag oder lass ich, wie beim Studiotraining einen Tag zwischen den Einheiten? Und sollte man bei jeder Einheit immer den selben Plan trainieren?

    LG Rick

    • Hallo Rick,

      dass kommt auf deinem Plan an.
      Beim Freeletics Strength Trainingsplan hast du 4 Workouts die Woche (die Tage kannst du selbst bestimmen), bei beiden anderen Plänen hast du meines Wissens immer 5 Workouts die Woche.
      Der Plan ist für 15 Wochen ausgelegt und mit verschiedenen aber sehr gut zusammengestellten Workouts definiert!

      Beste Grüße
      Stefan

  47. Hallo Stefan,

    ein Glücksfall auf deine Seite gestoßen zu sein.

    Da ich in ein paar Wochen einen neuen Lebensabschnitt beginnen werde (Umzug, Arbeit), habe ich mir auch vorgenommen meinen Körper intensiv zu trainieren und deshalb auch das Essen umzustellen.

    Mein Ziel hierbei liegt vor allem beim Muskelaufbau.

    Ich bin 1.80m und wiege etwa 72kg. Laut BMI also im Normalbereich.

    Was empfiehlst du für einen Freeletics-Plan?
    Da du deinen Ernährungsplan (leider) noch nicht fertig hast, hast du derweil eine Ausweichseite, die sich mit Ernährung im Muskelaufbaubereich befasst und der man vertrauen kann?

    Danke schonmal für deine Antwort :)

    • Hallo Markus,

      für dich würde ich ganz klar den Freeletics Strength Plan empfehlen!
      Da liegt das primäre Ziel beim Muskelaufbau!

      Iss sehr viel Eiweiß und gesunde Kohlenhydrate!

      Mein Donnerstag als Beispiel:

      06:00 Uhr 200g Haferflocken mit Fettarmer Milch und etwas Zimt
      08:30 Uhr Protienshake
      11:30 Uhr 200g Vollkornnudeln + 250g Putenfleisch
      14:30 Uhr Protienshake
      17:00 Uhr 200g Putenfleisch + Gemüse
      20:00 Uhr Proteinshake mit Haferflocken
      22:30 Uhr 500g Magerquark mit Zimt und etwas Honig

      Bei mir schlagen die Kohlenhydrate sehr schnell am Bauch an, daher esse ich aber ca. 13 Uhr keine Kohlenhydrate mehr(Außer nach dem Sport im Shake).
      Du kannst natürlich bei der 17:00 Uhr Mahlzeit z.B. noch etwas Reis dazu nehmen. So kommst du auf rund 3000-3500 gesunde kcal am Tag.

      Beste Grüße
      Stefan

  48. Abend,

    ich hätte da die eine oder andere Frage, bevor ich mir diesen Trainigsplan zulege.
    Zu mir, ich bin 16 Jahre alt, 183cm, zu schwer und suche eine gute Möglichkeit abzunehmen und Muskeln aufzubauen.
    Jetzt zu meiner ersten Frage: Meinst Du, dass es in diesem Alter schon sinnvoll wäre, so etwas wie freeletics zu betreiben?
    Was für mich auch sehr wichtig ist: Ich habe ein wenig Angst um meinen Rücken, ich war eine Zeitlang im Fitnessstudio und habe gemerkt, dass das mit meinem Rücken nicht ganz vereinbar ist.. (möglicherweise falsches Training)
    Meine zweite Frage lautet daher: Inwieweit wird bei freeletics der Rücken bearbeitet? Oder eher, würde mir freeletics dabei auch helfen?
    Zur Ernährung, ich bin bereit sie umzustellen und habe damit eigentlich kein Problem. Empfiehlst Du mir da auch eine Low Carb Ernährung?

    Würde mich sehr,sehr freuen, wenn man mir diese Fragen beantworten könnte. Möchte mir nämlich gerne freeletics genauer anschauen und höchstwahrscheinlich auch betreiben.

    Grüße Marvin

    • Hallo Marvin,

      ich denke das Alter spielt hier nicht so eine große Rolle, gerade da du auch im Fitnessstudio trainierst.
      Natürlich ist dein Körper noch im Wachstum, von daher würde ich es vielleicht nicht ganz so mit dem Sport übertreiben!

      Beim Freeletics trainierst du vor allem den Rücken – Mit den Pullups die obere Rückenmuskulatur und gerade mit den PushUps auch den Lendenbereich (ich denke mal, dass dort deine Schmerzen sind)
      Solltest du aber über zu viele Schmerzen klagen, dann würde ich dir empfehlen, einmal einen Sportmediziner aufzusuchen und diesen um Rat zu fragen.

      Ich weiß nicht wie viel du wiegst, daher kann ich dir auch nicht sagen, ob eine Low Carb Ernährung bei dir Sinnvoll wäre.
      Mit einer Low Carb Ernährung kannst du auf jeden Fall sehr gut abnehmen. (Sobald diese auch korrekt eingesetzt wird)

      Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  49. hallo

    ich bekomme kein trainings plan ich habe nur geschickt bekommen das ich es bezahlt habe aber es kommt nicht

    bitte um hilfe

    • Hallo Jakob,

      hast du mal deinen Spam-Ordner geprüft?
      Aufgrund des Links der versendet wird, landet die E-Mail sehr oft im Spam-Ordner eines Postfaches.

      Sollte dort auch keine E-Mail vorhanden sein, dann schreibe eine E-Mail mit deinem Namen an info@freeletics.com
      Die Jungs werden sich um dein Anliegen kümmern :-)

      Beste Grüße
      Stefan

  50. Hallo,
    Ich bin etwa 1.70m gross und etwa 65 Kilo schwer, nun möchte ich mehr Sport machen und bin auf Freeletics gestossen. Ich spiele nebenbei 2 mal in der Woche Handball. Mit meinen Muskeln bin ich mehr oder weniger schon zufrieden und möchte und um den Bauch etwas verlieren. Nun bin ich unschlüssig welchen Trainingsplan der beste sein könnte. Hast du da eine Empfehlung?

    • Hallo Georg,

      versuche es doch mal mit dem Cardio & Strength Trainingsplan – Dort hast du neben den Workouts die zum Aufbau deiner Muskulatur dienen auch Cardio Workouts. Die Cardio Workouts sollten dir bei deinem Ziel sicherlich behilflich sein.
      Außerdem solltest du ein wenig auf deine Ernährung achten – Der Spruch: „Der Sixpack beginnt in der Küche“ bewahrheitet sich nämlich 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  51. Hallo zusammen,

    Ich habe mit den Freeleticsapp geladen.
    Nun soll ich mich dort Registrieren.
    Meine Frage an euch: kostet dann die Nutzung des Programm etwas?

    Gruß
    Markus

    • Hallo Markus,

      es gibt zwei verschiedene Versionen der App (Pro & Free).

      Die Pro Version kostet 4,49€ und die Free-Version ist eben kostenlos.
      Solltest du die Pro Version bereits gekauft haben, kommen keine weitere Kosten für die App hinzu.

      Beste Grüße
      Stefan

  52. Hey, ich bin vor einigen Wochen schon einmal auf Freeletics gestoßen, habs mir auf Youtube angesehen und erstmal nicht weiter beachtet. Nun bin ich doch seit heute der variante sein „Leben“ zu aendern sehr angetan, als ich vorhin erneut darauf aufmerksam gemacht wurde.
    Ich fang mal einfach an: Ich bin 172 cm und wiege so um die 82 Kg, dem nach sehe ich natuerlich auch aus und die Lebensqualitaet leidet darunter. Auch wenn ich weiß woran das Problem eigentlich liegt verfalle ich immer wieder in alte Verhaltensmuster und bin 1-2 Tage sehr Motiviert und haenge anschließend wieder nachmittags im Bett und halt mein Mittagsschlaf, kein schoener Kreislauf wie ich finde. Ich wuerde ganz gerne „Fett“ los werden und ggf. Muskelmasse aufbauen bzw. Sehr gerne sogar.
    Kann mir jemand eventuell etwas ans Herzen legen im Sinne von “ Abnahme von Koerperfett“? Ich hoffe meine Angaben sind soweit erstmal ausreichend und nachvollziebar, danke im Vorraus :)

    • Hallo Dennis,

      mit einer Umstellung deiner Ernährung und einem Training wie Freeletics solltest du schnell an Körperfett verlieren und an Muskelmasse zulegen.
      Damit du dich immer weiter motivieren kannst, solltest du dir gleichgesinnte Suchen mit denen du das Training ausüben kannst.

      Du kannst dich auch im Freeletics Forum anmelden – Dort motivieren sich die User gegenseitig :-)

      Beste Grüße
      Stefan

  53. Hallo zusammen,

    Ich finde es schön zu sehen, dass hier so viele an Freeletics interessiert sind und nutze direkt mal eigene Erfahrungen, die ich nicht für mich behalten möchte :)

    Vor 11 Wochen haben ein Kumpel und ich angefangen unser Leben etwas umzukrempeln. Vorher waren wir unregelmäßig im Studio trainieren. Unser Essverhalten eine reine Katastrophe. Ich hatte 108,9 KG und mein Kumpel 125,6 KG.

    Also änderten wir folgendes. Wir stiegen in der Ernährung erst mal auf Almased um. 5 Tage Einstellungsphase ( also nur Almased 3 mal täglich ) nach der Phase geht’s in die Reduktionsphase die so lange anhält, bis das Wunschgewicht erreicht ist. ( Wir sind immer noch in der Reduktionsphase )

    VERZICHTET BLOß NICHT AUF KOHLENHYDRATE. Ihr baut Muskelmasse ab …

    In den ersten 6 Wochen trainierten wir 5 mal im Studio in einem guten Mix aus Cardio und Kraft. Mit gutem Erfolg. Da ich ein Fan der Bar Brothers bin ( auch alles Training mit eigenem Körpergewicht) , bin ich auf Freeletics gestoßen. Ich erzählte meinem Kumpel davon und wir stiegen ein.

    Aktuell sind wir in Freeletics Woche 6 und stehen kurz vor den Helldays. Ich kann nur bestätigen, was dem Trainingsplan nachgesagt wird. Die ersten Wochen sind wirklich schon sehr hart, wie auch alle Trainings danach, die einen immer wieder über die eigene Grenzen bringen.

    Wir trainieren nach dem Trainingsplan Cardio & Kraft inkl. der iOS APP von Freeletics, weil wir Fett abbauen und Muskeln aufbauen möchten. Ich Wiege zur Zeit 94 Kg und mein Kumpel 113,7 KG. Wir haben leider keine Fettmessung machen können, aber haben sicherlich durch den Muskelaufbau, der deutlich zu sehen ist, noch mehr Fett abgebaut. ( Natürlich ist uns bewusst, dass wir anfangs sehr viel Wasser verloren haben ) aber noch wichtiger ist es, das ihr nicht gänzlich auf Kohlenhydrate verzichtet, damit man keine Muskelmasse abbaut, die einem sehr behilflich bei der Verbrennung im Alltag sind 😉 Jeder, der einen Bürojob hat kann sicherlich ein Lied davon singen, wie wenig man im Alltag verbraucht.

    Wir wiegen uns alle 14 Tage, damit wir definitiv auch visuell auf der Waage Gewicht verloren haben. Danach wird immer ein Foto frontal und von der Seite gemacht. Dies ist ganz wichtig für die Motivation. Es treibt uns weiter, weiter und weiter.

    Ich hoffe der kleine Roman stört niemandem, aber jedem, der diesen Weg bestreiten möchte, kann ich Freeletics nur wärmstens ans Herz legen. Die Kombination aus dem Plan und der App ist Gold wert. Ich glaube mittlerweile gibt es auch eine Android Version.

    Allen viel Spass …. Freeletics ändert Dein Leben !!!!!

    • @Rudinho

      Ich sehe dass dein Eintrag hier schon eine Weile her ist,aber ich bin erst jetzt auf Freeletics und gleichzeitig diese Seite gestoßen.
      Von allen Kommentaren hier, war mir deiner bis jetzt am wichtigsten. Auf Grund von Beruf und allg. Lebenseinstellung fällt es mir schwer auf Kohlenhydrate zu verzichten. Die Zufuhr von Kohlenhydrate zu verringern ist gar kein Problem aber ich werde es wahrscheinlich nicht auf 70-110g am Tag schaffen.
      Ist es trotzdem möglich mit Freeletics erfolge in Sachen Fettverbrennung zu erzielen?

      • Hallo Philipp,

        du musst nicht zwingend auf Kohlenhydrate verzichten um Erfolge bei der Verbrennung von Körperfett zu haben.
        Die Frage ist erst einmal, woraus sich die Kohlenhydrate die du zu dir nimmst zusammensetzen?

        Ich selber habe über 8,5 KG Körperfett verloren, obwohl ich nicht auf Kohlenhydrate verzichtet habe.
        Viel mehr habe ich meine Ernährung so umgestellt, dass ich meine ungesunden Kohlenhydrate entweder durch gesunde ersetzt oder diese eben komplett weggelassen habe.

        Ein gutes Beispiel sind Nudeln und Reis!
        Ersetze Weizennudeln durch Vollkornnudeln oder „normalen“ Reis durch braunen Naturreis.
        Der Unterschied zwischen den jeweiligen „ungesunden“ Lebensmitteln ist der, dass Weizennudeln z.B Kurzkettige Kohlenhydrate sind und Vollkornnudeln hingegen sind Langkettige Kohlenhydrate. Die Langkettigen Kohlenhydrate lassen deinem Körper quasi etwas mehr Zeit zum Abbau und so wird der Überschuss (wenn zuviel gegessen wird) nicht direkt am Körper „angesetzt“.

        Des weiteren ist es wichtig, dass du Zuckerhaltige Getränke (Cola, Fanta, Sprite, Schorlen, Fruchtsäfte usw.) durch Wasser und Tee ersetzt.

        Du musst also nicht zwingend auf Kohlenhydrate verzichten um einen Erfolg bei der Verbrennung von Körperfett zu haben. :)

        Beste Grüße
        Stefan

  54. Achja und wenn ich mehr Muskeln aufbauen will sollte ich den Strength Trainingsplan kaufen ??

  55. Hey Stefan nochmal , ich besitze so ca. 8% Körperfett nach einem Rechner (1,81m 60 kg) und ich besitze auch schon Muskeln , die ich aber noch stark verbessern möchte , also sollte ich den Strength Plan oder den Cardio & Strength plan benutzen? Vielen dank und viele Grüße :)

    • Hallo Darius,

      8% Körperfett ist wirklich wenig – Daher würde ich auf jeden Fall den Strength Plan benutzen.
      Dieser konzentriert sich überwiegend auf den Aufbau deiner Muskelgruppen.

      Beste Grüße
      Stefan

  56. Hallo Stefan , ich habe mir jetzt den Strength Trainingsplan gekauft und beginne in 10 minuten damit 😉 Danke für deinen Tipp und ich hoffe , dass du weiterhin meine und die Fragen anderer beantwortest :)
    Danke und viele Grüße

    Darius

  57. Hallo Stefan,

    mich hat ein Freund auf Freeletics gebracht und ich habe sehr großes Interesse daran gefunden. Momentan mache ich regelmäßig Parkour und halte mich so relativ fit, ich möchte jetzt allerdings auch meine Muskeln aufbauen und mit Freeletics anfangen
    Bevor ich mir das Paket aber kaufe noch meine Frage dazu, ob ich nach diesen 15 Wochen mit dem Trainingsplan einfach weitermachen kann?

    • Hallo David,

      bitte entschuldige die verspätete Antwort.
      Du kannst auch nach den 15 Wochen deinen Trainingsplan fortführen und z.B von neu beginnen.

      Beste Grüße
      Stefan

  58. Hallo habe sehr intresse an einen 15 wochen plan;) aber meine frage was ist gut für mich?
    Also möchte abnehmen aber auch muskel aufbauen:)

    Welchen plan soll ich nehem?? Mfg

    • Hallo Sandro,

      bitte entschuldige die verspätete Antwort.
      Dann würde ich dir den Cardio & Strength Guide empfehlen.

      Dieser zielt genau auf das Abnehmen von Körperfett und den Aufbau deiner Muskulatur.

      Beste Grüße
      Stefan

  59. Hallo Stefan,

    bin heute erst durch einige youtube videos auf Freeletics gestossen…
    Ich bin 180 und wiege 100kg (39Jahre alt !) …kenne mich mit sport ein bischen aus und habe auch in meiner Jugend viel sport gemacht. Aber nie richtig full „fit“ gewesen..immer wieder Diaten gemacht.
    Will jetzt richtig mal den Speckbauch weg kriegen..und ich glaube ich habe meine Lösung! :)
    Wollte nochmal nachfragen… um den speckbauch weg zu kriegen welchen Traingsplan sollte ich aussuchen? Bin eigentlich gut gebaut und habe auch mit hantlern trainiert, daher sind muskeln vorhanden aber gut unter dem fettpolster gut konserviert :)
    Und ich habe im moment auch Schulterprobleme und kann keine/werde Klimmzuge für einige Zeit nicht machen könne.
    vielen dank für die Hilfe

    MFG

    Rainer

    • Hallo Rainer,

      entschuldige die verspätete Antwort, aber ich war im Urlaub :-)

      Mit Freeletics solltest du auf den gewünschten „fitten Pfad“ kommen!
      Von Diäten kann ich dir nur abraten – Mach es lieber richtig und stelle deine Ernährung um, denn so wirst du am Ende nicht vom Jojo Effekt überrascht 😉

      Bei Schulterproblemen würde ich evtl. vorher mit deinem Arzt sprechen und fragen ob das Training für deine Schulter unbedenklich ist.
      Ansonsten würde ich dir den Cardio & Strength Guide empfehlen – Hier hast du sehr viel Cardio Training vorhanden und verbrennst meiner Ansicht nach schon extrem viel Körperfett. Dazu sind dann eben noch einige Strength Workouts dabei wo du dann anschließend Muskeln aufbauen kannst!

      Mit der Umstellung deiner Ernährung und einem guten Training solltest dein Ziel verwirklichen können.

      Beste Grüße
      Stefan

  60. Hallo

    Ich möchte auch gerne Freeletics durchziehen, ich bin 23 Jahre alt 170 cm groß und wiege 64 Kg.

    Möchte Muskeln aufbauen also dann eher der Strength Guide oder?
    Ich bin absoluter Sportmuffel und genau das möchte ich ändern, genauso mit der Ernährung happerts gewaltig, esse nicht das richtige und schon gar nicht gesund trotzdem bin ich nicht übergewichtig.

    Meine Frage gibts für mich einen passenden Ernährungsplan der sich auch leicht handlen lässt und kann ich den Strength Guide nehmen?

    • Hallo Christoph,

      entschuldige die verspätete Antwort, aber ich war im Urlaub :-)

      Natürlich kannst du den Strength Guide hierfür auswählen.
      Wenn du ein absoluter Sportmuffel bist, dann empfehle ich dir für die Workouts eine Gruppe oder einen Freund zu suchen.
      Da kann man sich gegenseitig motivieren und sich immer wieder „pushen“ 😉

      Freeletics wird in naher Zukunft auch einen Ernährungsplan herausbringen :-)
      Ansonsten kannst du dich auch im Freeletics Forum anmelden, dort findest du einiges zum Thema Ernährung!

      Beste Grüße
      Stefan

  61. Hi zusammen,

    In einem Gespräch mit meinem Arbeitskollegen sind wir auf Freelatics gestoßen. Er hat damit vor kurzem begonnen und möchte Muskeln aufbauen, ich hingegen würde gerne zuerst mein Körperfett loswerden 😀

    Bin zurzeit 1,95cm groß und hab rund 110kg, dazu einen „Rettungsring“. Ich habe mir nun den Freelatics Cardio Strenght Guide zugelegt, darin wird der Nutrition Guide erwähnt der das Thema Ernährung bearbeitet. Meine Frage wäre nun, wo ich diesen bekommen kann, habe nämlich noch nichts dazu gefunden.

    Morgen möchten meine Frau und ich mit der 1 Woche loslegen und bin schon alleine vom lesen auf schlimmes eingestellt, versuche aber es durchzuziehen!!!

    Lg René

    • Hallo Rene,

      entschuldige die verspätete Antwort, aber ich war im Urlaub :-)

      Der Nutrition Guide soll ebenfalls bald veröffentlicht werden. Zur Zeit wird dieser allerdings noch nicht angeboten.
      Du kannst aber auch gerne mal im Freeletics Forum vorbei schauen, denn dort wirst du auch sehr viel über das Thema Ernährung und Freeletics finden.

      Mit dem Cardio & Strength Guide hast du überings die passende Wahl getroffen 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  62. Ich wollte mal fragen wo man Freeletics Übungen machen könnte. Gibst da auch sone ähnlich wie im Fitnessstudio wo man hin gehen muss und da die Übungen machen kann (also Trainingsschule). Ich Wohne in Berlin da habe ich von so was nix gehört deswegen weis ich nicht wo ich sone Übungen machen könnte.

    Mir ist es wichtig Körperlich und Geistig Fit zu sein.

    Danke schon voraus.

    • Hallo Alex,

      Freeletics kannst du im Prinzip überall absolvieren.
      Ich z.B. absolviere meine Freeletics Einheiten auf einem Bolzplatz – Da kann ich meine alle Übungen wie PushUps, Squats, SitUps, Burpess und eben auch die PullUps (an einem Fußballtor) absolvieren.

      Je nach Einheit muss man z.B. auch 2x 40m Sprinten – Hier würde sich ebenfalls ein Bolzplatz anbieten.

      Ansonsten können viele Einheiten auch in der eigenen Wohnung oder im Fitnessstudio absolviert werden.
      Es kommt eben immer auf die jeweilige Einheit und deren enthaltenen Übungen an.

      In Berlin treffen sich meines Wissens auch einige Leute.
      Hier findest du andere Freelethen aus Berlin: Freeletics Forum Bereich Berlin

      Beste Grüße
      Stefan

  63. Hallo,

    ich habe als Mutter mal eine Frage: Ist Freeletics auch etwas für Jugendliche (knapp 16 Jahre), die sehr schlank sind ? Mein Sohn interessiert sich sehr dafür, doch habe ich so meine Bedenken, ob für jemanden der noch so stark im Wachstum ist, so ein straffes und intensives Traininge wirklich „gut“ ist. Kann mir heir jemand etwas dazu sagen ? Wie gesagt, der Sohn ist sehr sehr schlank (um nicht zu sagen dünn) und ist in dem letzten Jahr gefühlte 15 cm gewachsen. Und wenn es auch für Jugendliche gut ist, auf was sollte er denn in der Ernährung achten? Ausgewogen ist klar, aber er kann doch in dieser Zeit nicht auch noch weitgehend auf KH verzichten, oder ?

    Wäre für eine Antwort sehr dankbar.
    mheidrun

    • Hallo mheidrun,

      wenn dein Sohn noch zu sehr in der Wachstumsphase ist, würde ich da vielleicht einen Sportmediziner um Rat fragen.
      Ich kenne aber auch viele 17 jährige Jungs die mit dem Freeletics Programm trainieren.
      Um hier aber auf Nummer sicher zu gehen, würde ich dir empfehlen einen Sportmedizinier aufzusuchen.

      Wenn dein Sohn so schlank ist wie du es beschreibst, dann soll er bitte nicht auf Kohlenhydrate verzichten.
      Er soll gerade beim Muskelaufbau viele Kohlenhydrate und Proteine zu sich nehmen. Aber auch Fette(ungesättigte Fettsäuren) sind hier sehr wichtig!

      Hast du noch weitere Fragen?

      Beste Grüße
      Stefan

  64. Hallo Stefan,

    danke für die schnelle Antwort. Ich werde das mal mit ihm besprechen, ob er nicht vielleicht noch ein Jahr warten will (will er aber wahrscheinlich eher nicht :-))

    Wie viel Zeit nimmt denn dieses Trainingsprogramm täglich in Anspruch und kann man dies in einer ganz normalen Mietwohnung durchführen ohne alle anderen damit zu „terroisieren“ ?

    Grüße
    Heidrun

    • Hallo Heidrun,

      kein Problem :)
      Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass er nicht länger mit dem Training warten möchte.

      Je nach Trainingsplan würde er 4 bis 5 mal die Woche trainieren – Und da kommt es dann wieder auf die jeweiligen Einheiten an. Es gibt Einheiten die aus wenigen MAX Übungen bestehen und dann nur ca. 25-35 Minuten dauern (ohne Aufwärmen gerechnet) und dann gibt es Einheiten die aus einem kompletten Workout bestehen, diese würden dann ca. 30-60 Minuten dauern(auch ohne Aufwärmen gerechnet).

      Ich persönlich würde empfehlen draußen zu trainieren. Das Wetter ist noch gut und frische Luft beim Training tut jedem gut 😉
      Aber viele Workouts können auch in der eigenen Wohnung absolviert werden. Hierbei würde ich empfehlen, die Workouts auf dem Teppich zu machen, da so keine großartige Lärmbelästigung entstehen sollte.

      Beste Grüße
      Stefan

  65. Hi Stefan!

    Ich bin schon total überzeugt von Freeletics, meine Frage ist jetzt noch folgende: ich bin Zumbatrainerin und habe pro Woche drei Gruppen, also drei Mal reines Cardio. ich möchte mit Freeletics und Ernährungsumstellung gern abnehmen, Muskelaufbau steht bei mir an zweiter Stelle. Bei 1.75m bringe ich es auf 80kg, das muss besser werden! :-) Was macht jetzt Sinn für mich- trotzdem der Cardioplan, oder doch eher der gemischte Plan? Oder nur Muskelaufbau, weil ich ja schon drei Mal Cardio mache? Ein bischen Definition würde ja nicht schaden… 😉 Und sind die Pläne eigentlich alle auf englisch, oder kann man die Sprache wählen? Bin eigentlich ganz fit was englisch angeht, aber wenn es da mit Fitnessbegriffen in die Tiefe geht wahrscheiblich auf verlorenem Posten… :-)

    Danke für Deine Hilfe!

    Simone

    • Hallo Simone,

      der Cardio Plan würde schon Sinn ergeben.
      Auch dort solltest du deinen Körper definieren können.
      Im Cardio Plan sind viele Workouts enthalten, wo die Übung Burpees vorkommen. Mit den Burpees trainierst du quasi den ganzen Körper und diesee werden dir sicherlich auch bei der Definition zur Seite stehen.

      Du kannst beim Kauf der Pläne auswählen, ob du diesen auf deutsch oder auf englisch haben möchtest. Auch hier würde ich den deutschen Plan empfehlen, da die Erklärungen der jeweiligen Übungen schon wichtig sind.
      Die Freeletics Trainingspläne findest du hier: Freeletics Trainingspläne

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  66. Hallo Stefan,

    ich beginne heute mit meinem Trainingsplan. Bevor ich ihn kaufe, würde es mich jedoch interessieren, ob in den 39,90€ auch die 5€-premium-App ist. Wird mein Konto von Freeletics dann automatisch mit der App ergänzt? Ist das irgendwie gekoppelt?

    Viele Grüße
    Robert

    • Hallo Robert,

      entschuldige die verspätete Antwort.

      In den 39,90 € ist die App leider nicht enthalten. Aber wie du schon richtig vermutet hast, ist die App mit der Webapp gekoppelt :-)

      Beste Grüße
      Stefan

  67. Hy i hab mal ne frage!! Wie macht ihr die Übungen!! Einen Tag die Übungen und ihn nächsten Tag wieder Pause? Und geht der Muskel Aufbau wirklich so schnell?

    • Hallo Pascal,

      dies kannst du dir selber einteilen.
      Wir trainieren in der Regel Montags+Dienstags und dann wieder Donnerstags+Freitags.

      Der Muskelaufbau beim Freeletics geht wirklich schnell, allerdings muss auf jeden Fall auf die Ernährung geachtet werden!
      Ohne eine ausgewogene und gesunde Ernährung werden zwar auch Muskeln aufgebaut, aber die ordentlich Definition könnte so sehr schwer werden.

      Beste Grüße
      Stefan

  68. Hallo Stefan,

    ich hab folgendes Anliegen.
    Ich möchte Freeletics in meinen bestehenden Sportplan einbinden.
    Mein Ziel: ca 6-7 kg abnehmen und Muskeln aufbauen.
    Low Carb mache ich jetzt seit ein paar Wochen und hab schon knappe 3,5 kg abgenommen.

    Nun möchte ich wie gesagt gerne Freeletics machen.
    Aber ich jogge jeden zweiten Abend 7,5 km und das soll defenitiv so bleiben!
    Wie kann ich das effektiv mit Freeletics verbinden?
    Das Joggen ist mir sehr wichtig und möchte ich wirklich nicht einschränken.
    Aber ich möchte gerne ein Ganzkörpertraining, Schwerpunkt Muskelaufbau aber auch Fettabbau noch knapp 6-7kg…
    Das Gewicht würde ich locker in den nächsten 15 Wochen mit meinen bestehenden Sportplan runter kriegen.
    Ich möchte halt nur auch noch Muskeln zulegen.
    Der Cardio & Strength Plan macht schon Sinn, kriege ich da mein Joggen mit rein?

    Danke für dein Antwort schonmal im Vorraus!

    • Hallo Andreas,

      da du das laufen nicht einschränken möchtest wird das leider etwas schwierig.
      Beim Freeletics machst du 4-5 Workouts die Woche – Daher müsstest du dies so verbinden, dass du z.B. erst ein Freeletics Workout absolvierst und anschließend deine 7,5 KM läufst.

      Ansonsten würdest du sehr schnell auf 7 Sporttage die Woche kommen und dass hält man nur sehr schwierig durch und vor allem gönnst du deiner Muskulatur leider nicht genügend Pause.
      Daher würde ich dir empfehlen, nach dem Freeletics laufen zu gehen, da du dann ordentlich am verbrennen bist.

      Ich würde dir den Strength Guide empfehlen, da auch dort genügend Cardio Einheiten vorhanden sind und durch das zusätzliche laufen sollte das Primäre Ziel dann eher der Muskelaufbau sein.

      Beste Grüße
      Stefan

  69. Dann hätte ich noch ne frage!! Woher bekomme ich Rezepte für eine ausgewogene Ernährung!!! Lg

  70. Hey Stefan

    Ich richte mich an dich in der Hoffnung du kannst mir bei meinem Problem vllt etwas weiterhelfen.

    Ich bin leider ziemlich Untergewichtig ( 57kg bei 175cm) und würde gerne mit Freeletics zunehmen. Problem nur dabei ich weiß nicht wie ! Ich möchte mich ja auch gesund ernähren. Und ist Freeletics da überhaupt für mich geeignet?

    Ich stöber nämlich schon seit Monaten im Internet rum wie man Gesund ZUNEHMEN kann aber immer wieder stößt man nur auf Diäten oder Muskelaufbau und da liest man meist nur von leuten die schon n bischen was auf den Rippen haben.

    Ich brauche einfach ein paar Tips , ne art Ernährungsplan. Muss kein kompletter sein aber Tipps was man essen kann und wie viel wären mir da echt hilfreich.

    Lg Tommy

    • Hallo Tommy,

      natürlich möchte ich dich bei deinem Weg unterstützen!
      Gesund zuzunehmen ist wie du schon richtig erkannt hast gar nicht so einfach. Ich selber kämpfe seit Monaten mit diesem „Problem“ und verfolge selber das Ziel noch 3 Kilo mehr zu bekommen.

      Informiere dich bitte einmal über den Körperbautyp „Ektomorph“ – Ich gehe davon aus, dass du diesem Körperbautyp angehörst. Falls dem so sein sollte, dann müsstest du schon ca. 600 kcal am Tag mehr als „normal“ essen um effektiv an Körpergewicht zu gewinnen.

      Um gesund eine hohe Anzahl von Kalorien zu erreichen gibt es mehrere Wege. Du solltest neben den vielen Protein welches du zum Aufbau von Muskeln benötigst auch viele gesunde Kohlenhydrate zu dir nehmen.
      Diese sollten aus Obst, Haferflocken, Vollkornnudeln und braunem Reis bestehen. Dazu sind Hülsenfrüchte wie Bohnen sehr gut geeignet.
      Neben den gesunden Kohlenhydraten ist gerade beim Ektomorph auch viel gesundes Fett wichtig – Diese Fette kannst du dir von Nüssen (ungesalzen und unbehandelt) und z.B. Thunfisch oder Lachs holen.

      Zu allen Mahlzeiten solltest du immer viel Gemüse wie Bohnen, Brokkoli, Zucchini oder ähnliches Essen. Diese haben wertvolle Mineralien die für deinen Körper wichtig sind.

      Hast du noch weitere Fragen?

      Beste Grüße
      Stefan

  71. Hey Stefan

    Ich bin ein extremer Hardgainer. Nun wollte ich wissen, ob Freeletics mir bei der Gewichtzunahme (Muskelaufbau) helfen kann. Ich bin 184 cm gross und wiege knapp 70 kg.

    LG Stefan

    • Hallo Stefan,

      du kannst auch mit Freeletics Muskeln aufbauen – Allerdings hier etwas anders als im Fitnessstudio.
      Da du ein Hardgainer bist, müsstest du dementsprechend mehr Nahrung zu dir nehmen. Versuche am beste viele gesunde Kohlenhydrate, viel Protein und viele gesunde Fette zu dir zu nehmen. Verteile diese auf 5-6 Mahlzeiten am Tag und achte immer darauf viel Wasser zu trinken. Dann sollte es auch dir gelingen einen ordentlichen Muskelaufbau hinzubekommen.

      Beste Grüße
      Stefan

  72. Hallo, ich habe Interrese an Freeletics und würde gernde die Trainingspläne haben. WIe läuft das ab bekommt man jede Woche ein neuen Trainingsplan und ein Ernährungsplan ? Die andere Frage ist, ich bin nur 1,50 cm groß und ich weiss nicht ob das mit der Ernährung genauso zählt wie bei einem normal großen Menschen. Würde mich freuen auf eine Antwort

    MFG Salvatore

    • Hallo Salvatore,

      wenn du dir auf der Freeletics Seite einen Plan gekauft hast, wird dieser immer am Montag in dem WebPortal aktualisiert.
      Ein Ernährungsplan ist dort allerdings nicht enthalten.
      Ich würde stark davon ausgehen, dass trotz deiner Größe die Ernährung im großen und ganzen nicht anders aussehen sollte als bei anderen Sportlern.
      Viele Proteine, gesunde Kohlenhydrate und ungesättigte Fettsäuren.

      Beste Grüße
      Stefan

  73. Hi, hab eigentlich nur eine frage , wo finde ich den trainingsplan zum kaufen, bitte um Hilfe habe schon den ganzentag gesucht aber leider ohne Erfolg

    • Hallo Hakan,

      den Plan findest du auf der Seite von Freeletics!
      Du müsstest dich einmal registrieren und nach der Anmeldung findest du den Punkt: Get Guide.

      Dort hast du dann die Wahl zwischen den drei Trainingsplänen Cardio, Cardio & Strength und Strength.

      Beste Grüße
      Stefan

  74. Vielen dank Stefan eine frage habe ich noch die App. Verbindet sich nicht mit dem gekauften trainingsplan oder?

    • Hallo Hakan,

      die App verbindet sich nicht automatisch mit dem gekauften Trainingsplan. Du musst innerhalb der App die jeweilige Einheit auswählen.

      So hast du aber auch die Möglichkeit auch mal etwas anderes auszuprobieren wenn du deine Einheiten für die Woche abgeschlossen hast 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  75. Hallo,

    ich wiege 120 kg bei einer Größe von 1,97 m. Ich würde gerne 20 kg abnehmen und dabei Muskeln aufbauen. Was könnt ihr empfehlen. :)

    Gruß
    Stefan

    • Hallo Stefan,

      ich würde dir erst einmal den Cardio Plan empfehlen, damit du als erstes dein Gewicht reduzieren kannst.

      Dabei solltest du auf jeden Fall deine Ernährung umstellen, damit du einen maximalen Erfolg erzielen kannst.

      Wenn du mit diesem Trainingsplan dann fertig bist, solltest du dein Gewicht reduziert haben und schon ganz fit sein.
      Dann würde ich zum Cardio & Strength Plan wechseln und hier deine Muskeln aufbauen und gleichzeitig aber noch der Reduzierung deines Körperfetts arbeiten.

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  76. Besten dank Stefan

  77. Hey habe mal ne frage wenn ich mich anmelde ist der plan dann auch auf deutsch? Weil die anmeldungsseite ist ja schonmal auf englisch?

    • Hallo Tobi,

      da die Plattform von Freeletics geändert wurde, kann ich es dir gerade nicht 100%ig genau beantworten.

      Sonst war es zumindest so, dass die Beschreibungen und Anweisungen des Plans auf deutsch waren.
      Vorher hatte man die Möglichkeit die Sprache (Deutsch oder Englisch) auszuwählen.

      Du kannst natürlich den Leuten von Freeletics vorher eine E-Mail schreiben und dort einmal nachfragen.

      Beste Grüße
      Stefan

  78. Hallo!

    Ich möchte gerne mit Freeletics starten und habe mich jetzt denke ich ausreichend darüber informiert. Ein Frage bleibt allerdings: ich würde gerne bevor ich mir den Guide kaufe das ganz mal ausprobieren. Den 5 Wochen Testplan habe ich auch schon gefunden. Ist das wirklich gut mit 5 Wochen zu beginnen und dann auf den Guide umzusteigen? Oder soll ich lieber während der 5 Wochen (wenn es mir gefällt) umsteigen? Wäre für Infos dankbar :)

    Liebe Grüße Conny

    • Hallo Conny,

      um deine ersten Erfahrungen mit Freeletics zu machen ist der kostenlose Guide sehr gut geeignet.
      Mach erstmal die ersten 2 bis 3 Wochen des Guides und dann kannst du dir überlegen ob du dann schon auf die kostenpflichtige Variante umsteigst oder ob du den kostenlose Guide erst zu ende machst.

      Ich selber habe direkt mit der kostenpflichtige Variante angefangen, aber zum Testen und gerade um den ersten Muskelkater zu überwinden ist der kostenlose Guide sehr gut.

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Vielen, vielen Dank für die schnelle Antwort!

        Werde heute damit anfangen :)

        Liebe Grüße

  79. Hallo Stefan, erstmal großes Lob, ich bin zwar erst jetzt auf die Seite und allg. Freeletics gestoßen aber ich finde es alles interessant und beeindruckend wie viel Zeit du hier bereits investiert haben musst.

    Gerne würde ich mit Cardio/Strength sofort anfangen aber ich habe Zweifel bzgl. meiner Ernährung. Allg. Ernähre ich mich nicht schlecht, Kohlenhydrate wenn dann nur am Morgen und Mittag bzw. Verzicht auf KH nach 17 Uhr. Zudem versuche ich wenig KH am Tag zu mir zu nehmen und viel Fleisch, Gemüse, Salat usw. zu essen.
    Leider ist es mir denke ich nicht möglich auf Grund meines Ausdauersports komplett auf KH zu verzichten oder diese auf 70-110g pro Tag zu reduzieren. Weiter komme ich aus Bayern und da ist der Besuch des Oktoberfestes natürlich Pflicht. So bin ich also nächste Woche auf dem Oktoberfest und werde nicht um zwei-drei Liter Bier herum kommen. 😀
    Im Dezember bin ich dann komplett einen Monat in den Staaten. Ich werde zwar versuchen meine KH-Zufuhr niedrig zu halten aber auch dies wird äußert schwer. Auch den Plan von 15 Wochen auf Grund des Praktikums in der USA durch zuziehen wird schwer.
    Wie gesagt, ich würde am liebsten nach allem was ich hier gelesen habe und nach allen Infos die ich mir anderweitig über Freeletics eingeholt habe sofort mit Freeletics beginnen. Natürlich möchte ich nicht schon im Voraus aufgeben, aber meinst du es macht überhaupt Sinn wenn man die 15 Wochen evtl. nicht so komplett und effizient durchführen kann?

    Grüße Philipp

    • Hallo Philipp,

      vielen Dank für die netten Worte :)

      Ich kann dich natürlich verstehen, gerade wenn man aus Bayern kommt ist ein Besuch auf dem Oktoberfest Pflicht!

      Deine Ernährung hört sich im großen und ganzen schon mal gut an.
      Versuche einfach immer möglichst darauf zu achten und auch wenn du mal einen Cheatday einlegst, wirst du trotzdem Erfolge verzeichnen können!

      In den USA ist es natürlich schwer, aber gerade die USA bieten viele Möglichkeiten Sport optimal durchzuziehen. Gerade in Parks solltest du viele Leute finden die auch Sport machen und dort kannst du sicher einfach mitmachen.
      Freeletics nimmt ja nicht sehr viel Zeit in Anspruch, gerade im fortgeschrittenen Plan wirst du deine Zeiten sicherlich verbessern und teilweise nach 25-40 Minuten mit einer Einheit fertig sein. Dieses Zeit wirst du immer mal haben 😉

      In den USA musst du eben nur auf die Ernährung achten, bzw. nicht zu oft sündigen 😉 Natürlich ist das sehr schwer, da es dort vieles Interessantes an neuen Speisen gebe wird. Aber auch hier bieten die USA neben vielen Kalorienbomben auch optimales Sportleressen 😉

      Ich kann es dir nur empfehlen, auch wenn du in die USA fliegst. Selbst bei uns waren Leute 2 Wochen im Urlaub und auch dort hat es geklappt 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  80. Hi,

    Ich bin auch seit längerem auf der Suche nach einem Fitnessprogramm
    ohne ein Studio zu besuchen, da dies bei uns 90 Euro pro Monat kostet bei einem Einjahresvertrag.

    Dann bin ich auf Freeletics gestoßen, hab einiges darüber gelesen und für sehr interessant befunden:-)

    Meine Frage, wie soll man es angehen als „Normalo“, da es sicher schwer sein wird die 3x 150 Übungen pro Workout durchzuziehen? Einfach bis zur Erschöpfung so viele Wiederholungen der Übungen machen wie man schaft und die zweite Woche das neue workout anfangen.
    Oder doch Aphrodite so lange angehen bis man alle Wiederholungen geschaft hat.

    Ich bin 184 groß und habe 93kg, bin etwas breiter gebaut darum will ich Max 10Kg wieder abnehmen und Muskelmasse draufzupacken.
    Bin wieder am Radfahren und Laufen 1-3 mal die Woche, meine Ernährung habe ich umgestellt und ich mache momentan ein anderes 8 wöchigen workout (ein viel leichteres^^). Wenn ich damit fertig bin und fiter will ich auf FL umsteigen abgenommen habe ich Gott sei dank schon.

    Bitte entschuldigt die Fehler es ist nicht leicht mit meinen Wurstfingern ein Handy zu bedienen :-D.

    Mfg
    Ben

    • Hallo Ben,

      die Anzahl der Wiederholungen wirken im ersten Moment extrem utopisch für einen Jedermann. Auch ich dachte damals…“4x 50 Liegestütze…Das ist doch ein Scherz, oder?“
      Machbar war es trotzdem :)

      Du ziehst das komplette Workout Aphrodite durch. An einem Stück, aber du darfst und sollst natürlich Pausen machen wenn du nicht mehr weiter kannst, dann verschnaufe ein paar Sekunden und mach weiter.
      Du wirst sehen, es ist machbar :)

      Mit Freeletics kann man Super abnehmen! Ich habe bisher nichts besseres zum Abnehmen gefunden als Freeletics, da der ganze Körper beansprucht wird. Gleichzeitig wird der Körper schön definiert und in Form gebracht :)

      Du kannst auch mal im Freeletics Forum vorbei schauen, dort findest du sicherlich viele Antworten auf deine Fragen.

      Beste Grüße
      Stefan

  81. Hallo Stefan,

    habe durch einen Sehnenriss in der Schulter lange pausieren müssen und möchte/kann nicht mehr mit so hohen Gewichten wie früher Trainieren..
    Ich bin 37 Jahre alt, momentan 88 Kg (leicht) und habe in den löetzten Monaten viel Muskelmasse verloren.
    Momentan Trainiere ich für Halb/ und Marathon, möchte aber wieder Athletischer werden.

    Ist eine sinnvolle Kombination meiner Laufambitionen (3-4XWöchentlich) und Freeletics möglich, bzw in beiderlei Hinsicht vielversprechend?

    Grüße

    Bert

    • Hallo Bert,

      eine Sinnvolle Kombination aus beiden Sportarten ist in jedem Fall möglich. Du könntest sogar erst Freeletics machen und dann noch laufen gehen, oder auch mal anders herum ausprobieren.

      Was mir bisher bei Freeletics sehr entgegen kam, dass man selbst gerade Athletischer wird und nicht diese typische „Pumperfigur“ (ist nicht abwertend gemeint) bekommt.

      Probiere doch mal eine Einheit aus und Schau ob es dir Spaß macht :)

      Beste Grüße
      Stefan

  82. Hi, ich intressiere mich seit gut einer woche für freeletics. Jedoch Habe mich bis jetzt körperlich noch nicht damit befasst. Zu mir: ich bin 19, 178cm gross und wiege 89kg(zu viel) ansonsten muskulös gebaut, jedoch auch nichts gegen mehr muskel, will trotzdem 10kg abnehmen( bauch, brust, beine) was würdet ihr mir empfehlen? Eine frage ist bis ez geblieben: wo finde ich den 5 wöchigen kostenfreien plan?
    MfG chrigi

    • Hallo Chrigi,

      verzeihe mir die verspätete Antwort.

      Es freut mich, dass dir Freeletics gefällt.
      Ich würde dir hier den Cardio & Strength Guide empfehlen, da du auch bei diesem Guide deine Muskeln genügend trainierst. Trotzdem hast du in diesem Guide auch einiges an Cardio Einheiten, wo du deine „Problemzonen“ vom überschüssigen Körperfett befreien solltest.

      Beste Grüße
      Stefan

  83. Hallo Stefan,
    Ich bin mir nicht sicher welches Workout für mich richtig ist. Ich bin schon Muskelös möchte durch das Abnehmen aber nicht unbedingt alles an Muskeln verlieren. Sind bei dem abnehm Plan auch Klimmzüge usw. Dabei oder muss ich dafür die Kombination nehmem. Abnehmen wäre Primär ziel.

    gruß

    • Hallo Dominik,

      bitte verzeihe mir die verspätete Antwort.

      Ich würde dir dann den gemischten Guide (Cardio & Strength) empfehlen, da hier eben auch Workouts vorhanden sind, welche viele Klimmzüge beinhalten.

      Beim Cardio Guide, sind leider wenig bis gar keine Klimmzüge vorhanden.

      Beste Grüße
      Stefan

  84. hallo, ich bin 1,84 groß und wiege 74 Kilo. Ich würde auhc gerne mit freeletics anfangen. Mein Ziel ist es das ich wirklich einen sixpack und schön definierte Muskeln habe. Außerdem hab ich noch ein kleines Problem. Ich leide an gynäkomasite, sprich ich habe (zum glück nur einen leichten) anstaz eine frauenbrust. Wiegesagt, mein Ziel ist es wie der mann in dem ersten video zu sein. Wird mich die gynäkomastie davon abhalten eine definierte brust zu haben? Wie gesagt, der Ansatz ist ziemlich leicht. Wie soll ich mich außerdem ernähren? Ich würde die Trainingspläne die ich heir gesehen hab nicht ganz einhalten können, weil ich nebenbei schule habe (bin 17 jahre jung). Beim cardioplan geht es ja darum die haut zu straffen, was mir natürlich and er brust helfen würde, aber ist das dem entsprechend auch besser deswegen gelich den cardio + strengh plan zu nehmen? Hat man mit dem wirklich auch alle vorteile des normalen strnegh plans? Weil die muskeln an sich mir auch sehr wichtig sind.
    Ich hoffe du kannst mir auf miene Frage antworten,
    lg. Sasha

    • Hallo Sasha,

      da du (Verhältnis von Größe zum Gewicht) schlank wirkst, würde ich dir wohl den Strength Guide empfehlen.
      Dort hast du ja auch viele Workouts die Cardio Übungen beinhalten, aber eben noch mehr, welche z.B. PushUps & PullUps enthalten.

      Damit solltest du deinem Ziel, einen Sixpack und einen definierten Körper zu bekommen erreichen.

      Bei der Ernährung solltest du viele gesunde Kohlenhydrate (Vollkornnudeln, Naturreis, Obst) und gesunde und fettfreie Proteine (Huhn, Pute, Fisch) zu dir nehmen.
      Des Weiteren musst du viel Wasser trinken und auch ungesättigte Fette wie Nüsse zu dir nehmen.

      Freeletics bietet mittlerweile neben den Trainingsplänen auch einen Ernährungsplan an – Dieser sollte dir auf jeden Fall helfen, dein Ziel zu erreichen. (Hier findest du die Guides: Freeletics Guides)

      Bzgl. deiner Gynäkomastie kann ich dir leider keine genaue Aussage geben, dass tut mir leid.
      Zur Not würde ich einen Sportmediziner befragen, da ich denke, dass dieser dir da eine korrekte Antwort geben könnte :)

      Beste Grüße
      Stefan

  85. Hallo Stefan,

    kannst Du mir sagen, ob es aktuell Probleme mit der Freeletics Homepage gibt ? Ich versuche schon seit Wochen in das Programm einzusteigen, bekomme aber keinen Kontakt und somit auch keine Trainingspläne.

    Grüsse

    Stefan

    • Hallo Stefan,

      inwiefern hast du denn Probleme?
      Hast du bereits einen Guide auf der Freeletics Seite erworben?

      Beste Grüße
      Stefan

  86. Hallo Stefan,

    ich wollte Dir nur ein riesen Kompliment da lassen – durch deinen Artikel und das Forum bin ich tiefer in Freeletics eingestiegen und habe nun meinen eigenen Selbstversuch gestartet – ich bin auf jeden Fall gespannt!

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für dein Lob :)
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Training!

      Never Quit 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  87. Hallo Stefan!

    Ich interessiere mich ebenfalls für Freeletics und mache bereits seit wenigen Jahren Kraftsport in der Muckibude.
    Meine Frage:
    Wenn ich nun mit Freeletics anfange, verliere ich meine Kraft und steigere lediglich meine Ausdauer?
    Hilft Freeletics + Low Carb mir schneller Fettabzubauen im Frühjahr als Krafttraining mit Low Carb?

    Würde mich riesig über eine Antwort freuen!

    Mit freundlichem Gruß,
    Gunnar

    • Hallo Gunnar,

      dies ist schwer zu sagen, da ich nicht weiß, an welchem Punkt du gerade beim Kraftsport bist.
      Wenn du beim Bankdrücken um einiges mehr als dein eigenes Körpergewicht drückst, kann man evtl. davon ausgehen, dass du dort evtl. etwas Kraft verlieren kannst.
      Aber das kann ich dir ohne weiteres nicht ganz genau sagen.

      Mit Freeletics + Low Carb wirst du deinen Körper um einiges schneller definieren können als mit purem Krafttraining.
      Dies liegt daran, dass in fast jedem Freeletics Workout ein wenig Cardio enthalten ist.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Vielen Dank für die Antwort!

        Liebe Grüße & ein schönes Wochenende!
        Gunnar

  88. Hallo Stefan,

    ich habe vor 3 mal in der Woche Freeletics zu machen. Also an jedem der drei Tage ein workout. Mein Ziel ist meine Ausdauer zu verstärken und Muskelzuwachs zu haben, also mache ich 2 mal in der Woche ein „Strenghts“ Workout und 1 mal ein „Cardio“ Workout. Reicht das? Meine Ernährung habe ich bis jetzt nicht umgestellt.

    • Hallo Henri,

      da die Pläne von 3 bzw. 4 Tagen ausgehen, würde ich dir auch min. 4 Trainingstage empfehlen.
      Du könntest (falls du ohne Plan trainierst) am 4. Tag z.B. mehrere MAX Einheiten absolvieren.
      Einheiten wie SitUp MAX, Squat MAX, Leg Lever MAX, PushUp MAX und PullUps MAX bieten sich hier sehr gut an.

      Deine Ernährung solltest du auf jeden Fall umstellen, zumindest dann, wenn du möchtest das dein Muskelzuwachs „sichtbar“ wird.
      Du kannst ja erstmal leicht mit der Umstellung anfangen und sie dann von Zeit zu Zeit intensivieren.

      Beste Grüße
      Stefan

  89. Wo kann ich den Trainingsplan kaufen?

  90. Hallo Stefan!

    Bin zur Zeit in der Mitte der zweiten Woche, habe bis jetzt jedes Training bis zum Schluss durchgeführt, bin aber nicht zufrieden mit mir! Ich schaffe es kaum eine Übung (z.B. 40 Burpees) durchzuhalten. Nach 5-7 Wiederholungen rast mein Puls und ich muss kurz pausieren. Ich habe leider vor allem im Sommer Sport sehr vernachlässigt, kann es daran liegen? Oder ist das sowieso normal? Mache ich etwas falsch?

    Vielen Dank für deine Hilfe!!
    Liebe Grüße Conny

    • Wollte noch hinzufügen, dass das nicht nur bei den Burpees ist! Auch bei den Jumps und ähnlichem..

      • Hallo Conny,

        ähnlich war es bei mir auch. Zumindest bei den Burpees.
        Die sind extrem anstrengend, bringen dafür aber sehr viel 😉
        Mit der Zeit solltest du mehr und mehr schaffen.
        Vermutlich liegt das an deiner niedrigen Kondition, des Weiteren sind Burpees für deinen Körper noch relativ unbekannt und dieser muss sich erstmal an die Abläufe gewöhnen.
        Anfangs habe ich 15 gemacht und irgendwann waren es bei mir nur noch 5er Schritte.
        Nach einigen Wochen war es dann so, dass ich die 50 am Stück absolvieren konnte :)

        Bleib also dran und arbeite stetig an dir weiter. Schon bald solltest du eine Verbessrung feststellen können.
        Gib nicht auf :)

        Beste Grüße
        Stefan

  91. hallo
    habe mir heute den kraft guide geholt.
    nun habe ich ein paar fragen:
    ich habe 4 trainingseinheiten bei meinem guide, die ersten 3 sind MX übungen und die 4. ist aphrodite. nun habe ich die ersten 3 trainingseinheiten gemacht, nun ist die aphrodite dran.
    ist das richtig ich die 4 einheiten jetzt eine woche lang jeden tag durchziehe?
    oder soll ch die MAX Übungen nur einmal die WOche machen?
    lg

    • Hallo David,

      die MAX Einheiten sind für einzelne Tage vorher gesehen.
      Tag 1 die erste MAX Einheit
      Tag 2 die zweite MAX Einheit
      Tag 3 die dritte MAX Einheit
      Tag 4 Aphrodite.

      Das wäre dann deine 1. Woche.

      Da das deine 1. Woche ist, wird diese wohl noch nicht so intensiv sein.
      In der 2. Woche wirst du sicherlich mehr Workouts wie Aphrodite, Dione und mehr bekommen.

      Ich hoffe das ich dir weiterhelfen konnte :)

      Beste Grüße
      Stefan

  92. danke für die schnelle antwort,
    leider habe ich jetzt alle 4 gemacht
    und bin total fertig .
    was soll ich jetzt machen
    lg

    • Das ist mächtig viel, aber kein Problem.

      Erhole dich erstmal und wenn du in zwei Tagen wieder fit bist, dann mach nochmal eine MAX Einheit. Am Ende der Woche dann die als 4. Einheit geplante Aphrodite.

      So würde ich zumindest vorgehen. Aber als aller erstes erst einmal schön erholen und deinen Muskeln Regeneration gönnen 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  93. Moin Stefan,

    sag mal, kann man mit dir mal privat per Mail irgendwie Kontakt aufnehmen? Hab da ein paar Fragen an dich, die explizit auf mich zutreffen und dachte mir, dass du mir ja evtl. weiterhelfen könntest. (Falls du Zeit und Lust hast, geht hauptsächlich um Ernährung)

    Lieben Gruß,
    Marc

  94. Gruss Stefan,

    hab mich mal über freeletics informiert und finde das echt interessant.Probier jetzt schon seit langen Muskeln aufzubauen aber nicht im Fitnesscenter, halt nur zu Hause, aber ich sehe wenig Erfolge. Jedenfall bin ich schlank und würde von mir schon sagen das ich eine sportliche Figur habe. Deswegen möcht ich nicht abnehmen sondern Muskeln aufbauen. Was würdest du mir empfehlen für nen Trainingsplan und was ich so beachten sollte. dachte mir das ich mit trainigsprogram cardio and strength anfange.

    Vielen Dank im vorraus.

    Gruss Steffen

    • Hallo Steffen,

      wenn du nicht abnehmen möchtest, dann fange bitte direkt mit dem Strength Guide an.
      Du wirst auch in diesem Guide einiges an Cardio Einheiten absolvieren, aber der Fokus liegt hier eher auf den Aufbau von Muskelmasse.

      Des Weiteren müsstest du viele Proteine und natürlich sehr viele Kohlenhydrate in Form von Vollkornnudeln, Naturreis und Süßkartoffeln essen.
      Wie Studien mittlerweile herausgefunden haben, macht die Ernährung rund 70% des Erfolges aus. Daher musst du um gute Erfolge zu erzielen, auf jeden Fall
      auf deine Ernährung achten.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Okay vielen Dank, trink jeden tag ein bis zwei proteinshakes und ess zur zeit ein halbes kilo nudeln neben den hauptmahlzeiten. wird scho werden durchhalen ist alles. 😉

  95. Servus zusammen,

    Also ich habe jetzt heute von einer Freundin gesagt bekommen, dass ich mir mal „Freeletics“ anschauen soll. Hab mich jetzt ein wenig informiert und mir dir App „freeletics PRO“ für 4,99€ aus dem AppStore runtergeladen. Hab gedacht, dass hier eine Art bzw. ein Ansatz von einem Trainingsplan zu finden ist, was leider nicht ganz der Fall ist. Es sind zwar alle, ich sag mal „Zusammensetzungen“ (Aphrodite, Appollon, etc) zu den Unterpunkten aufgelistet aber nicht gesagt welche man wie oft und wie lange, also Tage, Wochen man die jeweiligen Übungen machen soll. Ebenso sind einige andere Dinge nicht erwähnt.
    Hierzu werde ich mir wohl einen Trainingsplan kaufen müssen, oder?
    Dann noch zu den Sprints etwas: da ich wohl alles Zuhause machen werde frage ich mich wo ich die 40m Sprints machen könnte…wir haben einen Garten welcher um die 10m lang sein dürfte, könnte ich da quasie 2x(4x10m) Sprints machen? Ist zwar eher eine andere Art Übung sollte aber den Zweck erfüllen, die Zeiten sind nur nicht vergleichbar, oder?
    Dann noch was zur Ernährung: Ich habe einen sehr guten Stoffwechsel und ich will einfach nicht auf Kohlenhydrate verzichten…für mich gehören Reis, Kartoffeln, Brot etc einfach zum essen dazu…wird es trotzdem gleich Früchte tragen? Kohlenhydrate sind ja ein wichtiger Energielieferant und da ich auf fettes und zuckerhaltiges essen verzichten werde ( ja ich weis, Kohlenhydrate sind Zucker 😉 ) dürfte es ja nicht allzuviel Probleme bereiten, oder täusche ich mich da völlig?
    Jetzt schonmal vielen dank für die Antwort :)

    • Hallo Kevin,

      das hast du schon richtig erkannt – In der App ist der Trainingsplan nicht enthalten.
      Dieser läuft über die Seite von Freeletics und der müsste extra gekauft werden.

      Das mit den Sprints sollte klappen – Die Zeiten sind zwar nicht mit anderen vergleichbar, aber für dich selber sind die Zeiten ja eher ausschlaggebend. Da du immer die 2x(4x10m) machen würdest, kannst du auch sehen, ob du dich dort verbesserst.

      Je nachdem was du erreichen möchtest, musst du auch nicht auf Kohlenhydrate verzichten. Ich persönlich würde eh nicht zwingend auf KH’s verzichten, da du beim Freeletics sehr viel Energie in Form von KH’s benötigst.
      Schau am besten, dass du von Reis auf Naturreis umsteigst, bei Weizennudeln lieber Vollkornnudeln nimmst. Das wäre noch ein wenig besser 😉

      Wie du selber schon richtig erkennst, solltest du auf jeden Fall auf zuckerhaltiges Essen und Fast Food verzichten.
      So solltest du auf jeden Fall schon einige Erfolge in recht kurzer Zeit erzielen :)

      Beste Grüße
      Stefan

      • Dann mal vielen Dank für deine Antwort :)
        Werd jetzt aber trotzdem schauen, ob ich einen Ernährungsplan find, in dem auch KH’s enthalten sind.
        Ich hab mir erst gestern Abend den Trainingsplan geholt, hab aber schon gestern morgen anfangen und hab einfach mal eine Runde „Kraft Venus“ gemacht, um das Beintraining zu vervollständigen hab ich noch an der Treppe Wadentraining gemacht.
        Fazit nach dem ersten Training: hab meine Kraft bzw. Ausdauer mächtig überschätz, hab heute richtig Muskelkater in Brust, Bauch, Oberschenkeln und Waden. Hab den in den Beinen so unterschätzt, dass ich heute morgen schnell aufgestanden bin und fast hingefallen bin 😀 Lauf auch etwas wacklig, aber so weis ich zumindest, dass ich alles gegeben hab!!! 😉 Die ersten zwei bis drei Wochen werden Denk am schlimmsten sein, aber wie heißts so schön „never give up!!!“.
        Bin echt mal auf das Ergebnis gespannt, werd auch eine Foto/Videostrecke machen. :)
        In diesem Sinne, allen viel Spaß beim „Muskeln zerstören“, beist euch durch auch wenn’s richtig hart wird und ein fröhliches Pumpen :) Werde mich nochmal melden und die Fortdchritte erzählen :)

  96. Guten Tag

    Hallo Stefan, ich würde gerne ihren Rat haben. Ich bin 172cm groß 17 jahre und wiege 55kg, also bin sehr schmächtig. Ich habe seit ca 10 tagen freeletics angefangen (nur Zeus übungen, also Strengh). Da ich einfach extrem dünn bin, dennoch aber sehr sportlich, und mit muskelmasse zunehmen möchte, da es anderst einfach nicht geht. Es sieht ja auch gut aus. Ich habe die 10 Tage trainiert ohne eine Pause (also 7 mal die woche), mitlerweile schaffe ich sogar alle 4 Runden ohne abzubrechen zu müssen um kurze sekunden zu verschnaufen ( bei der 1-3 übung nehme ich allerdings die einfacher Variante). Meine Frage, sollte ich noch andere Workouts auser zeus/Strengh nehmen ? Was soll ich so alles essen. gibts da spezielles oder auch einfach KH und eiweiß reinhauen ?? Soll ich jeden tag meinen workout machen oder doch nur beispielsweise 5 mal die woche. Und noch etwas. seit ich angefangen hab zu trainieren, bekomm ich manchmal herzstechen. mal bei der übung oder auch in der schule. Kommt das überhaupt vom trainieren? ?? würde mich auf antworten freuen. =)

    LG Gianluca

    • Hallo Gianluca,

      da du wie du selber schon sagst etwas schmächtig bist, sollte man vielleicht erst einmal bestimmen zu welchem Körpertyp du gehörst.
      Es gibt die drei so genannten Körperbautypen Ektomorph, Mesomorph und Endomorph. Ich gehe mal davon aus, dass du dem Körperbautyp Ektomorph angehörst.
      Als Ektomorph solltest du nicht jeden Tag trainieren, da deine Muskeln eine viel längere Regeneration benötigen als z.B. beim Mesomorph.
      Trainierst du als Ektomorph zu viel, können deine Muskeln sich nicht vollständig erholen und sie werden am Übertraining leiden.

      Daher würde ich dir erst einmal ein wenig Pause (min. 48 Stunden) zwischen den Einheiten empfehlen.

      Bei der Ernährung würde ich dir sehr viele Kohlenhydrate in Form von Vollkornprodukten (Haferflocken und Vollkornnudeln), Naturreis, Süßkartoffeln und viel Obst empfehlen. Dazu natürlich viele Proteine in Form von Proteinshakes, Putenfleisch, Fisch und Hühnerfleisch. Beziehe deine Proteine aber auch aus Pflanzlichen Produkten wie Hülsenfrüchte, Nüsse (Mandeln und Walnüsse) und Soja.
      Ich schreibe gerade eine Artikelserie über verschiedene Nahrungsergänzungsmittel in Form von Proteinpulver (Hier kommst du zur Artikelserie Proteine). Diese solltest du dir vielleicht einmal durchlesen :)

      Deine Mahlzeiten solltest du auf mehrere Portionen (5-6) am Tag aufteilen und nicht nur 2-3 mal am Tag etwas essen.

      Dein Körper baut die Muskeln nicht während des Trainings auf, sondern erst dann wenn du dich regenerierst, daher ist die Regenerationsphase für dich extrem wichtig.

      Woher dein Herzstechen und deine Geräusche im Knie kommen, kann ich dir leider nicht sagen, aber ich bitte dich, dies einmal von einem Sportmediziner untersuchen zu lassen.
      Höre immer auf deinen Körper und wenn dieser dir Signale in Form von Schmerzen oder ähnliches gibt, lass dich erst einmal durchchecken.

      Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  97. ach ja noch etwas, mein knie also so ziehmlich da wo die kniescheiben sind, tut es etwas weh, wenn ich die squats mache. es knackst auch immer und macht so ein andres komisch geräusch.

    • jetzt komm ich mit gefährlichem halbwissen, aber es könnte der miniskus sein, arztbesuch bzw ne kniemanschette helfen dort sehr :)

      aber ignorier es nicht ich hatte den fehler vor 2 jahren gemacht und konnte dann nichtmal mehr treppen steigen.

    • Klingt nach einer Sehne im Knie, die über den Knochen springt!

      Ein Orthopäde hilft dir da sicher weiter!

  98. alles klaa. ich esse ja eigentlich garnicht wenig, nur werd ich net dick =O (also auch so ca 6 mal am tag). meine geschwister meinene, dass das herzstechen wegen der pupertät kommt. ich denke das ich dann 5 mal die woche trainieren werde. by the way, obwohl ich zu einer hohen warscheinlichkeit zu den Ektormorph gehöre kann ich trtzdem mit dem kräfte verhältnis locker mit meinen klassenkameraden mithalten, auch wenn die einene kopf größer sind.

  99. genialer beitrag bin sehr interessiert an dieser trainingsmethode zumal mann an nix gebunden ist, auf den sportplatz ne std „rumgehampelt“ fertig, zumal ich mich auch gern mal sportlich quäle.

    meine frage inwiefern kraftsport nebenher sinn macht/sinnfrei ist?
    danke schonmal für antwort

    • Hallo Chris,

      wenn du einen Trainingsplan von Freeletics benutzt, würde ich dir nebenbei kein Kraftsport empfehlen, da deine Muskeln viel Erholung benötigen.

      Ansonsten kannst du auch mit der App trainieren und nebenbei eben auch Kraftsport betreiben.

      Beste Grüße
      Stefan

  100. Hallo Stefan,

    ist die kostenpflichtige App vergleichbar mit der kostenlosen App mit dem einen Unterschied dass alle Übungen ersichtlich sind oder gibt es weitere Möglichkeiten?

    lg,
    Mathias

    • Hallo Mathias,

      in der kostenpflichtigen App findest du alle Workouts und alle MAX Übungen.
      Du kannst anderen Athleten folgen und auch deren Workouts kommentieren oder auch liken (Ich weiß gerade nicht, ob dies in der kostenlosen App auch geht.)

      Beste Grüße
      Stefan

  101. Okay, danke. Ich möchte meinen eigenen Plan aufstellen, da ich den Plan vor längerer Zeit schon einmal durchgemacht habe. Die App ist mir jedoch noch unbekannt und meine Frage bezieht sich eher auf die „Dokumentation“ der erbrachten Leistung.

    lg,
    Mathias

  102. Hallo
    Ich interessiere mich auch für freeletics..
    Ich möchte gerne Muskeln aufbauen.. ebenso aber unnötiges Körperfett loswerden.
    Einige Ernährungs“tipps“ wären cool 😉
    Beste Grüße

    • Hallo Lii,

      freut mich, dass du dich für Freeletics interessierst :)

      Um Muskeln aufzubauen, musst du im Prinzip viele Proteine essen, dabei aber darauf achten, dass du nicht zu viel gesättigte Fettsäuren zu dir nimmst.
      Diese Proteine kannst du vor allem aus weißem Fleisch (Hähnchen & Pute), Fisch, Magerquark, Jogurt und Soja gewinnen.
      Des Weiteren solltest du deine Kohlehydrate aus Vollkornprodukten (Vollkornudeln und Haferflocken), Gemüse und Obst nehmen.

      Iss viele Mahlzeiten über den Tag verteilt, damit deine Muskeln immer wieder neue Nährstoffe bekommen und dein Körper sich nicht von deinen Muskeln ernährt :)

      Beste Grüße
      Stefan

  103. Hi Stefan,

    Hab mir heute mal gedacht mit der kostenlosen Version in Freeletics einzustiegen.
    Natürlich auch mit Aphrodite angefangen und fand es echt hart.
    Nun zu meiner Frage:
    Soll ich jetzt in Woche Eins 3 bis 4 mal nur den Aphrodite Workout erledigen oder kann ich auch da auch etwas mit den anderen variieren?

    Beste Grüße
    Jonas :)

    • Hallo Jonas,

      in der kostenlosen Version ist es glaube ich mittlerweile so, dass der Sportler erst einmal 4 mal die Woche Aphrodite absolviert. In Woche 2 müsste dann ein wenig Variation in den Plan kommen :)

      Aphrodite ist zwar hart, aber bringt viel und du wirst bereits nach kurzer Zeit eine Steigerung bei deiner Zeit beobachten können :)

      Beste Grüße
      Stefan

  104. Hallo Stefan,

    Ich bin sehr begeistert von dem gesamten Project um Freeletics.
    Für mich stellen sich allerdings noch einige Fragen, vielleicht kannst du sie hier ja sogar schon beantworten.

    Zunächst bin ich ein sehr „magerer“ Junge, da ich mit einer größe von 1,80m nur 55kg wiege. Ich war noch nie einer der Muskuläreren oder Dickeren, aber das möchte ich jetzt endlich mal endern. Habe allerdings seit einige Jahren garkeinen Sport mehr gemacht, neben Schulsport natürlich und fühle mich auch schon seit mehreren Jahren immer Müde und ausgepowert.

    Gibt es eine möglichkeit, Muskeln anzubauen auch ohne bereits vorhandene Masse? Dauert dies Wesentlich länger, als die prophezeiten 15 Wochen und gibt es einen gewissen Grad an bereits vorhandener „Kraft & Sportlichkeit“ die man beim Start von Freeletics einhalten sollte?

    Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort.

    Liebe Grüße Leopold

    Ps. Ich bin 17 Jahre alt.

    • Hallo Leopold,

      freut mich das dich Freeletics so begeistert.
      Du wirst auf jeden Fall deine Muskulatur bei Freeletics so reizen, dass diese wachsen möchte.

      Um aber dann die Muskulatur auch dementsprechend aufzubauen, musst du dich auch so ernähren.

      Das ist das wichtige, um eine entsprechende Muskulatur aufzubauen.

      In erster Linie musst du jeden Tag viele Proteine zu dir nehmen (bei dir ca. 110-140g), dann musst du auch viele Kohlenhydrate essen.
      Hier sollte deine Ernährung aus Langkettigen Kohlehydraten bestehen.
      Des Weiteren musst du auch so um die 55-60g Fett (ungesättigte) zu dir nehmen.

      Das sind erstmal deine Richtlinien.
      Du musst mal deinen Tagesbedarf ermitteln (kcal am Tag) und diesen jeden Tag um rund 300 kcal erhöhen.

      An Sporttagen musst du diesen sogar um rund 800-900 kcal erhöhen.

      Wichtig ist, dass du jeden Tag deinen Tagesbedarf überbietest und nicht nur mal 3 Tage so, 4 Tage so.
      Dann baust du auf ordentlich an Muskeln auf. Masse benötigst du vorher nicht, die baust du dann auf.

      Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  105. Ich würde gerne mit freeletics anfangen, jedoch hab ich zusätzlich noch 3 mal pro Woche Handballtraining…Meine Frage ist nun wie oft ich freeletics noch machen kann/soll und auf welche Tage ich es mir verteilen soll.

    • Hallo Fynn,

      da dein Körper sicherlich auch mal Ruhe benötigt, würde ich dir jetzt nicht zwingend zu einem Plan raten – Da dieser 4 bis 5 Tage Training in der Woche fordert.
      Ich weiß auch nicht auf welchem Fitnessstand du gerade bist und ob es für dein Handball förderlich wäre, wenn du vor dem Handballtraining noch zusätzlich Freeletics machst.

      Teste doch einmal die Einheiten Dione, Zeus und Aphrodite (sollten in der kostenlosen App verfügbar sein) aus und schaue, wie du damit klar kommst und ob du solch ein intensives Training zusätzlich an Trainingstagen (Handball) absolvieren kannst.
      Ich würde nicht mehr als 5 Tage die Woche trainieren, da du deinem Körper auch Ruhephasen gönnen solltest.
      Wenn du mal 6 trainierst, ist das ok – Sollte aber nicht zwingend die Regel sein :)

      Ich hoffe, dass ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

      Beste Grüße
      Stefan

  106. Hej Stefan,

    ähnlich wie Leopold tue ich mich seit jeher schwer mit meinem Gewicht.
    Bei einer Größe von 1,79 wiege ich konstant zwischen 64 und 67 kg.

    Ich war stets sportlich unterwegs zwischen Tennis und Fußball seitdem ich 3 bin, jedoch war der Fußball der erfolgreichere Weg und bis heute ein treuer Gefährte.
    Mittlerweile trainiere ich nur noch 2x wöchentlich plus Spiele&Turniere.

    Der Grund warum mich Freeletics reizt ist jener, ein paar kilos draufzubekommen.
    Das jetzige Erscheinungsbild ist okay – kein Gramm fett und gut definiert – aber insgesamt könnten verteilt >5kg schon noch drauf.

    In Folge dessen die Frage:

    (trotz ausgewogener Ernährung hat mein Stoffwechsel einer Gewichtszunahme immer einen Strich durch die Rechnung gemacht)
    Macht es mir freeletics möglich ohne Aufbau von Masse die Muskeln wachsen zu lassen und nicht nur zu definieren ?

    • Hallo Tim,

      du musst mehr essen! Hört sich jetzt vielleicht etwas blöd an, aber das ist wirklich so. Du wirst vermutlich vom Körperbautyp ein Ektomorph sein – Diese müssen 400-600 kcal mehr essen als andere Körperbautypen.
      Bsp: Du benötigst am Tag 2300 kcal und macht 30-45 Minuten Freeletics, dass heißt, dass du einen Verbrauch von rund 2700 kcal hast. Möchtest du nun zunehmen, musst du rund 3300 kcal am Tag (gesund) essen.
      Machst du keinen Sport an einem Tag, dann bist du bei rund 2900 kcal am Tag :)

      Mache das mal zwei Wochen und dann wirst du merken, dass du langsam aber sicher zunehmen wirst.

      Beste Grüße
      Stefan

      • voerst danke für die antwort :)

        zum mehr Essen.. das ist so eine Sache, ich esse durchaus genug bzw. wüsste nicht wie ich noch mehr essen sollte.

        Gibt es auch Shakes oder sonstiges die mir die nötigen kcal zuführen bzw. müsste es zwangsläufig auf Kohlenhydrate hinauslaufen – und wie „gesund“ wäre das ?

        LG

      • Hallo Tim,

        melde dich doch mal bei fddb.info an und dokumentiere 3 Tage wie du dich ernährst – Dann können wir genau schauen, mit welchen Shakes oder Mahlzeiten du dich „zusätzlich“ ernähren kannst.

        Beste Grüße
        Stefan

  107. Hallo,

    ich habe mich angemeldet und zwar eine Bestätigungsmail bekommen, allerdings werde ich in der nicht zum Forum weitergeleitet.

    Könnte ich bitte die Info bekommen, wo ich das Trainingsprogramm kaufen kann?

  108. Hallo Stefan ,

    ich habe vor in den Osterferien mit Muskeltraining anzufangen und bin auf Freeletics und letzendlich auf deinen Blog gestoßen.
    Erst einmal großen Respekt an dich, dass du so hilfsbereit bist !

    Ich bin 16 Jahre alt, 1,89cm groß und wiege 61-62Kg.
    Allerdings habe ich zwei mal in der Woche Tennistraining, Dienstags zwei Stunden und Freitags eine Stunde.
    Insgesamt habe ich sehr wenig Zeit, da ich Montag bis Donnerstag bis 15:25 Uhr zur Schule gehe und deswegen erst um 16:30 Uhr zu Hause bin.
    Zusätzlich habe ich jetzt noch angefangen meinen Führerschein zu machen, weshalb ich noch Mittwochs und Freitags zum Theorieunterricht gehe.

    Meine Frage ist jetzt, ob der Trainingsguide von Freeletics noch in meinen Wochenplan mit reinpasst. Außerdem würde mich interessieren, ob du mir einen guten Ernährungsplan empfehlen könntest, der aufgrund meiner langen Aufenthalte in der Schule gut einzuhalten ist?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen :) !

    Mfg Lars

    • Hallo Lars,

      der Freeletics Coach zum Muskelaufbau wird dich 4 Tage die Woche beanspruchen. Ein Training im Schnitt so 30-45 Minuten. Allerdings gibt es auch Trainingstage, wo du bereits dein Workout nach 10-20 Minuten absolviert hast.
      Wenn du wirklich Muskeln aufbauen willst, musst du dir diese Zeit für das Training nehmen.

      Obwohl du Tennistraining hast und deinen Führerschein gerade machst, bin ich der Meinung, dass du deine Workouts auch dazu noch absolvieren kannst.
      Wenn du erst einmal im Training bist, kannst du abschätzen wie intensiv die Workouts sind und z.B. nach dem Tennis noch eines einlegen, denn so hast du auch noch etwas mehr Freizeit 😉

      Wir haben bei uns auch einige Fußballer die 3 mal die Woche Training haben und bis 17 Uhr jeden Tag arbeiten, die schaffen das auch :)
      Du musst dir einfach überlegen, ob du das wirklich möchtest und wie heißt es so schön, von nichts kommt nichts (als kleiner Ansporn).

      Einen Ernährungsplan kann ich dir jetzt nicht empfehlen, allerdings solltest du an deinen Sporttagen rund 2800 Kcal zu dir nehmen (Zusammengesetzt aus ca. 130g Eiweiß, 50g Fett und 440g Kohlehydrate)

      Damit solltest du einen kontrollierten Muskelaufbau bewirken und nicht zu viel Körperfett ansetzen.

      Versuche deine Kohlehydrate aus Naturreis, Vollkornnudeln, Roggenprodukte, Haferflocken und Obst zu gewinnen.
      Die Fettsäuren über Mandeln, Nüsse oder auch saubere Öle und das Protein über Hähnchen, Pute, Fisch, Soja und Linsen.

      Zu deinen Mahlzeiten darf natürlich auch noch Gemüse für die Mikronährstoffe nicht fehlen.

      Mit diesen Angaben solltest du erst einmal arbeiten können :)

      Beste Grüße
      Stefan

  109. Hallo Leute, ich möchte es recht kurz fassen.

    Ich bin vollkommen verzweifelt. Das einzige was ich mir wünsche ist Muskeln aufzubauen doch es funktioniert einfach nicht. Ich habe durch Zufall die Seite von Freeletics entdeckt und ich möchte es unbedingt auch versuchen!!

    Immer wieder wird mir gesagt ich wäre ein Hardgainer da ich essen kann was ich will und trotzdem kein Gramm zunehme. Im Internet wird gesagt, das solche Menschen schneller Verbrennen und diese 3000-4000 Kalorien am Tag zu sich nehmen müssen. Nehme ich durch Freeletics noch mehr ab? Ich möchte zunehmen und gleichzeitig auch Muskeln aufbauen.

    Ich bin 183cm groß und wiege rund 69 Kilogramm.
    Wie bekomme ich einen Trainingsplan für Freeletics und auf was genau muss ich bei der Ernährung achten? Ich bitte sehr um Rückmeldung, dies ist glaube ich meine letzte Chance!

    Vielen Dank fürs Lesen

    MfG

    • Hey Benjamin,

      wenn du wirklich ein Hardgainer bist, dann musst du tatsächlich mehr als „andere“ essen. Allerdings ist auch die Frage was du wirklich an einem Tag isst?
      Hast du dir das schon einmal durchgerechnet?

      Wenn du Muskeln aufbauen möchtest, musst du eh minimum 3000 kcal am Tag zu dir nehmen. Setze dir vielleicht mal 3500 kcal am Tag als Ziel.
      Hierbei solltest du darauf achten, dass du viele Proteine min. 180g am Tag zu dir nimmst. Nimm viele Fette (Walnüsse und Mandeln) zu dir, da diese erstens gut sind und zweitens viele Kalorien haben.
      Kohlehydrate wie Vollkornnudeln, brauner Reis oder Obst sind auch sehr wichtig.

      Wenn du genug isst, nimmst du auch nicht ab 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  110. Hey Stefan,

    ich finde du bist ein top Berater und deswegen wollte ich auch mal eine Meinung von dir beziehen :)
    Ich bin 19 Jahre alt, bin ca. 180cm groß und wiege 77 Kilo. Den Freeletics-Trainingsplan kaufe ich mir bald. Ich habe im Moment noch ziemlich gut Zeit zum Trainieren.
    Bitte gib mir auch ein Paar Tipps, wie ich mich ernähren sollte und Zahlen, mit denen ich etwas anfangen kann 😀
    Primär ist mein Ziel Muskeln weiter aufzubauen, mein Speck ist nicht allzu viel, höchstens am unteren Bereich vom Bauch ein wenig.
    Was ich mitgekriegt habe war, dass ich Vollkornprodukte, Nudeln, Obst über den Tag verteilt essen sollte.

    Vielen vielen Dank schonmal im Voraus :)

    • Hallo Hakki,

      neben Kohlehydrate (Obst, Nudeln und weitere Vollkornprodukte) solltest du auf jeden Fall viele Proteine zu dir nehmen. In Zahlen würde ich dir so 200g Protein pro Tag empfehlen. Und zwar jeden Tag – Auch an Tagen an denen du nicht trainierst.
      Du kannst bei vielen Rechnern im Internet deinen täglichen Bedarf an Kalorien ermitteln. Achte darauf, dass du diesen um 300-500 kcal übersteigst. Benötigst du z.B. 2500 kcal am Tag, so musst du an Trainingstagen 3200-3300 kcal und an Trainingsfreien Tagen dann um die 2900 kcal.
      Alles natürlich gesund und mit gutem Essen.

      Ganz wichtig sind gute Eiweißquellen – Welche dies sind, findest du in meiner Artikelreihe Protein.

      Damit solltest du erst einmal ordentlich Aufbauen 😉

      Beste Grüße
      Stefan

  111. Hallo Stefan,

    Erst einmal Respekt für deinen Job und deine Page hier, mehr als cool dass du die Leute so gut berätst! Jetzt mal meine Frage, fange kommende Woche mit dem Coach von Freeletics an über 15 Wochen und bin echt am rätseln ob es sinnig ist das Studiotraining parallel beizubehalten oder es extremst zu reduzieren. Habe versucht mich durch die ganzen Posts bei deinen Erlebnisberichten hier zu lesen, aber finde nicht so wirklich eine Antwort darauf bzw keinen Post von jemanden der wirklich mal Freeletics betreibt und parallel noch weiter angepasst natürlich auf das zusätzliche Volumen dann im Studio Gas gibt!? Kann natürlich sein dass ich das bei den ganzen Posts auch hier überlesen habe 😉 Bisher finde ich nur was von Leuten die sich komplett auf Freeletics konzentriert haben, aber ich bin mir nicht sicher ob das für meine Ziele reicht. Wollte freeletics nutzen um den Körper zu definieren, Abwechslung nach 18 Jahren Studiotraining reinzubringen und generell mal neue Wege zu beschreiben, aber bekomme den Gedanken nicht aus dem Kopf, das „nur“ Freeletics zu wenig ist um den Körper weiter zu formen und zumindest angepasst doch noch einige Tage Studio nötig sein könnten, Ruhephasen um Übertraining zu vermeiden würden natürlich eingeplant werden 😉 Wäre cool mal deine Meinung dazu zu hören!

    LG Dirk

    • Hallo Dirk,

      es freut mich, dass du dich für Freeletics begeistern konntest.
      Gut ist schon mal, dass du direkt das Übertraining ansprichst, da dies der eigentliche Grund wäre, warum ich das Training im Studio reduzieren würde.
      Wenn du dein Training im Studio so planst, dass die jeweiligen Muskelgruppen trotzdem viel Ruhe wiederfinden, sollte der Besuch im Studio auf jeden Fall möglich sein.

      Des Weiteren werden beim Freeletics leider auch die Muskelgruppen Bizeps, Schulter, Nacken und der untere Rücken kaum trainiert, bzw. nicht direkt als Zielmuskel.
      Daher kann ich dir, wenn du gerne weiterhin ins Studio gehen möchtest, empfehlen diese Muskelgruppen zu fokussieren.

      Achte im Prinzip auf deine Ruhephasen und es sollte kein Problem darstellen :)

      Beste Grüße
      Stefan

  112. Hallo Stefan, Vor einer Woche bin ich auf Freeletics gestoßen und war von Anfang an total begeistert und will mir den Coach kaufen nun wollte ich fragen ob ich Cardio kraft oder beides nehmen soll ? LG Johannes

    • Hallo Johannes,

      dass kommt ganz darauf an.
      Wie sieht es körperlich bei dir aus? Bist du recht gut in Form oder meinst du eher, dass du vielleicht ein paar Kilo Körperfett verlieren solltest?

      Beste Grüße
      Stefan

      • Meiner Meinung nach sollte ich ein paar Kilo Körperfett verlieren

      • Hallo Johannes,

        dann würde ich dir tatsächlich den gemischten Plan empfehlen. Dort hast du sowohl Cardio, als auch genügend Workouts für den Aufbau von Muskelmasse vorhanden :)

        Beste Grüße
        Stefan

      • Nur noch eine letzte Frage, wenn ich mir den Coach kaufe ist dann auch der Ernährungsguide dabei oder muss ich den zusätzlich dazu kaufen? LG Johannes

      • Hallo Johannes,

        der Coach und der Nutrition Guide sind zwei verschiedene Sachen, daher müsstest du diesen extra kaufen.

        Wenn du noch Fragen haben solltest, kannst du ruhig Fragen :)

        Beste Grüße
        Stefan

      • Hallo Stefan, ich habe gerade gelesen das es besser ist zuerst fett abzubauen und anschließend Muskelmasse aufzubauen und das es besser wäre den Cardio coach um Fett abzubauen und anschließend den Kraft Coach für die Muskelmasse und das beides auf einmal totaler Schwachsinn sein soll. Da du mir aber beides empfohlen hast bin ich sehr verwirrt und würde gerne deine Meinung darüber zu erfahren. LG Johannes

      • Hey Johannes,

        beides zusammen ist auf jeden Fall möglich. Allerdings geht es nicht, dass Körperfett in Muskeln umzuwandeln.
        Du wirst in deinem Plan sowohl Cardio, als auch Workouts haben, welche speziell dafür da sind, Muskelmasse aufzubauen.

        Natürlich wirst du vielleicht nicht so schnell an Körperfett verlieren, als wenn du jetzt nur Cardio machst (und die entsprechende Ernährung). Wenn du 15 Wochen erst Abbaust und dann 15 Wochen Aufbaust, wirst du in 30 Wochen mit dem gemischten Plan einen ähnlichen Erfolg haben.

        Ich habe im letzten Jahr Abgebaut und Aufgebaut und dass mit dem Kraft Plan. Dort war aber damals auch noch relativ viel Cardio vorhanden. Mittlerweile wäre daher der gemischte Plan zu empfehlen.
        An meinem Ergebnis siehst du ja, dass es möglich ist.
        Ich hatte einen Bauchumfang von 95,5 cm und am Ende (vorher Studio, nachher Freeletics) lag der Umfang bei 85 cm.
        Und ich habe vorher kein reines Cardio Training gemacht.

        Wenn du noch Fragen hast, kannst du sie gerne jederzeit stellen :)

        Viele Grüße
        Stefan

  113. Hallo Stefan,

    zunächst einmal danke für dein Engagement. Ich habe jetzt einige Beiträge von dir gelesen, mir einen Überblick verschafft und daraufhin gestern Nachmittag mit Freeletics angefangen. Bis jetzt habe ich mir nur die kostenlose App zum „Reinschnuppern“ geholt. Nachdem ich sehr motiviert war, habe ich mich dann gleich an Aphrodite gewagt und es auch durchgezogen. Allerdings musste ich zwischendrin mehrmals kurze Pausen einlegen, so dass ich insgesamt ganze 45 Minuten gebraucht habe. Heute quält mich ein Muskelkater, ist aber sicherlich ganz normal. Gestern Abend hatte ich auch das Gefühl, dass sich Wasser in meine Muskeln am Bauch und den Oberschenkeln eingelagert hat. Nachdem ich nicht genau weiß, wie ich jetzt weitermachen soll, schreibe ich dir hier. Zunächst zu meiner Person:

    Ich bin weiblich, 25 Jahre alt, 168 cm groß und wiege im Moment 62,2 kg. Mein Taillenumfang beträgt 68 cm, die breiteste Stelle über dem Po 98 cm. Meinen Körperfettanteil kenne ich leider nicht.

    Ich habe noch nie groß Sport gemacht, weil ich früher einen top Stoffwechsel hatte. In den letzten 5 Jahren hat sich das allerdings leider schleichend geändert, so dass ich insgesamt 5-6 kg zugenommen habe. Die möchte ich jetzt natürlich zum Großteil wieder runter bekommen bzw. die lästigen Fettpölsterchen v.a. an den Oberschenkeln und der Hüfte loswerden.
    Vor ca. 4 Monaten habe ich durch eine low-carb Diät (und ohne Sport, nur mit ca. 10-15 Minuten Radfahren am Tag) schon einmal 3 kg abgenommen. Nachdem ich meine Ernährung wieder auf „normal“ umgestellt habe, habe ich sofort wieder zugenommen.
    Diesmal möchte ich allerdings langfristig abnehmen und mein Gewicht auch halten.

    Ist für dieses Vorhaben Freeletics überhaupt das Richtige für mich?
    Und wie mache ich jetzt weiter? Mich trotz Muskelkater heute und/oder morgen wieder erneut mit Aphrodite quälen oder zunächst einmal eine Pause einlegen oder das Ganze „lockerer“ angehen?
    Joggen als Sport ist für mich z.B. gar keine Option. Wenn dann eher noch Radfahren, Inlineskaten oder Schwimmen.

    Ich freue mich jetzt schon auf deine Antwort und danke dir für deine Zeit.

    Liebe Grüße
    Sabine

    • Hallo Sabine,

      freut mich, dass ich dich für Freeletics begeistern konnte :)
      Freeletics ist gerade am Anfang, eine wirkliche Herausforderung. Und deine Zeit mit 45 Minuten ist völlig normal, gerade am Anfang.
      Der Muskelkater nach’m Freeletics ist die Hölle, aber auch das ist völlig normal. Wir trainieren hier Körperstellen, die trainiert so gut wie nie.

      Wir haben es Anfangs so gemacht, dass wir über den Muskelkater rüber trainiert haben. Selbstverständlich ist dies in keinster Weise Gesund, allerdings war der Muskelkater bei der zweiten und dritten Einheit in Woche 1 dann so gut wie weg und ich habe erst in der Hell Week (Woche 7) wieder einen Muskelkater bekommen.
      Wie du das nun machst, dass solltest du für dich selbst entscheiden :)

      Da du ja nicht stark übergewichtigt bist, kannst du ruhig mit Freeletics weitermachen – Aber Radfahren oder Schwimmen sind natürlich hervorrangende Ergänzungen, die deinen Körper noch zusätzlich Körperfett verbrennen lassen.

      Ich kann dir eine Low Carb Ernährung wirklich empfehlen, gerade wenn Körperfett abgebaut werden soll, wird mit Low Carb am besten gefahren. Hast du dein Wunschgewicht erreicht, dann behalte diese Ernährung bei, iss aber etwas mehr, dass du dein Gewicht hältst.

      Beste Grüße
      Stefan

      • Hallo Stefan,

        vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort.
        Eine ganze Aphrodite-Einheit werde ich heute mit mittlerweile nur noch leichtem/mittlerem Muskelkater noch nicht durchziehen, aber ich denke mehrere 5-Minuten-Max sollten kein Problem sein.

        Eine Frage hätte ich noch an dich, ich habe viele Kalorienrechner etc. ausprobiert und komme auf einen Grundumsatz von ca. 1300-1400 kcal. Nachdem ich bis jetzt nur wenige Muskeln habe, denke ich dass eher 1300 kcal (oder weniger) realistisch sind. Im Moment versuche ich täglich nur maximal 1200 kcal zu mir zu nehmen durch 50% Eiweis, 30% gute Fette (also Nüsse, mageres Fleisch, Milchprodukte) und 20% Kohlenhydrate. Ganz ohne Kohlenhydrate geht es mit Milchprodukten, Gemüse und Früchten leider nicht. Denkst du das ist als “low carb-Diät” so noch in Ordnung, um trotzdem schnelle Erfolge zu erzielen und auf Dauer dann nicht sofort wieder zuzunehmen, wenn ich das Sportprogramm verringere?

        Liebe Grüße
        Sabine

      • Hallo Sabine,

        wenn das so richtig berechnet wurde, dann sind 1200 kcal gut. Noch mehr würde ich aber nicht runter gehen.
        An Tagen wo du dann Sport machst, darfst du auch ruhig 200-300 kcal mehr zu dir nehmen. Das ist gar kein Problem.

        Wenn in deiner Ernährung 20% Kohlehydrate sind, würde ich schon von Low Carb reden. Wichtig und gut ist, dass du diese auch durch Gemüse und Obst aufnimmst, da diese eben wichtige Mikronährstoffe enthalten.

        Versuche als erstes dein Ziel zu erreichen, wenn du das geschafft hast, kannst du dein Sportprogramm und Ernährung langsam so anpassen, dass du dein Gewicht & Figur halten kannst.
        Dies würde ich aber immer ganz langsam testen und keine zu großen Veränderungen auf einmal in Ernährung + Sport vornehmen, denn so kannst du die Auswirkungen besser testen.
        Da jeder Mensch unterschiedlich ist, dauert es am Anfang immer ein wenig, bis man die richtige Balance zwischen Ernährung und Sport für sich gefunden hat :)

        Wenn du noch Fragen haben solltest, kannst du diese gerne hier stellen.

        Beste Grüße
        Stefan

  114. Hallo Stefan, ich wollte fragen ob man auch den nutrition guide per App kaufen kann. LG Thomas

    • Hallo Thomas,

      bitte entschuldige die späte Antwort.

      Den Nutrition Guide kannst du nur auf der Weboberfläche kaufen und benutzen.
      Dort sind sehr tolle und vor allem gesunde Gerichte zu finden :)

      Gruß
      Stefan

  115. Lieber Stefan,

    danke für den tollen Bericht.
    Ich habe mich bei Freeletics registriert und angefangen zu trainieren, jedoch verstehe ich das mit den MAX Übungen nicht richtig. Muss ich die „Sessions für diese Woche“ jeden Tag eine Woche lang ausführen
    oder die komplette Session in einer Woche und teile mir das dann selbst ein ?

    Vielleicht gibt es die Frage schon irgendwo, ich habe dazu leider nichts gefunden.

    Danke im voraus, Liebe Grüße

    Aylin

    • Hey Aylin,

      bitte entschuldige die verspätete Antwort von mir.

      Du hast eine bestimmte Anzahl von Sessions in der Woche – Das heisst, dass jede Session ein Tag ist.
      Diese Tage teilst du dir auf die Woche auf.

      Bsp:
      Session 1 am Montag
      Session 2 am Dienstag
      Session 3 am Donnerstag
      Session 4 am Freitag

      Nun absolvierst du am Montag alles das, was in Session 1 steht, am Dienstag das, was in Session 2 steht :)
      Hast du alle Sessions abgeschlossen, dann kannst du auf die nächste Woche klicken :)

      Beste Grüße
      Stefan

  116. Hallo stefan,
    uch weiß nicht ob du meinen kommentar nich beantwortest aber ich versuchs einfach mal:
    Ich hab heute meine PB bei Aphrodite gemeistert ( 31:02 min). Ich bin nun in woche 4 und will nun meinen Ernährung richtig umstellen.
    Meine frage ist jetz wie bzw ob ich meinen kalorienverbrauch berechnen oder schätzen kann um diesen wieder auszugleichen.
    Hoffe auf eine antwort:-)
    Lg Jonas

    • Hallo Jonas,

      auch wenn ich nicht Stefan bin, helfe ich dir gerne weiter.
      Das ist eine interessante Frage und daher kann man diese nicht genau beantworten. Du könntest mit einer Pulsuhr einen ungefähren Wert erhalten.
      Da die Berechnung sehr komplex ist (viele Faktoren), kann dir nur einen ungefähren Wert angeben und der liegt bei 300 kcal.

      Grüße Piotr

Hinterlassen Sie einen Kommentar

low price webhosting
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste